Monatshoroskop Januar 2019

Die Daten:

01.01. Mars wechselt in den Widder

02.01. Sonne Konjunktion Saturn

05.01. Merkur wechselt in den Steinbock

06.01. Neumond  2.29h  Sonne und Mond im 16. Grad des Steinbock

06.01. Uranus wird direktläufig

07.01. Venus wechselt in den Schützen

11.01. Sonne Konjunktion Pluto

13.01. Jupiter Quadrat Neptun

20.01. Zeichenwechsel: Sonne im Wassermann

21.01. Vollmond  6.17h  Sonne im Wassermann, Mond gegenüber im 1. Grad des Löwen

21.01. Mars Quadrat Saturn

24.01. Merkur wechselt in den Wassermann

31.01. Saturn Sextil Neptun

 

Die Deutung:

Der erste Monat 2019 bringt uns eine Vielzahl von Aspekten und Zeichenwechseln. Mars wechselt in „sein“ Zeichen, den Widder, Sonne und Mond treffen sich zum Neumond im Steinbock, bevor dann die Zeit des Wassermanns mit dem Wechsel der Sonne am 20. Januar und dem Vollmond am 21. Januar beginnt.

Konstellationen: 

Mars wechselt in den Widder 01.01.2019

Am 1. Januar wechselt Mars von den Fischen in den Widder. Nachdem sich Mars in den Fischen so gut wie möglich über Wasser gehalten hat, kommt er nun im Widder in sein eigenes ihm zugeordnetes Zeichen. In diesem Feuerzeichen kann Mars seine ganze Kraft, Stärke, aber auch Aggressivität ausleben. Jetzt wird erst gehandelt und dann geredet oder nachgedacht. Das kann von Fall zu Fall positiv sein, aber auch schwerwiegende Konsequenzen nach sich ziehen. Es gilt für uns jetzt besonders achtsam zu sein, wo und wie wir unsere Energie einsetzen wollen. Viele Projekte können in dieser Zeit angeschoben werden, die Durchsetzungskräfte sind stark, aber wir können aber auch unsere Kraft und ihre Auswirkungen unterschätzen.

Sonne Konjunktion Saturn 02.01.2019

Am 2. Januar steht die Sonne im Steinbock in Konjunktion mit Saturn. Saturn befindet sich seit Ende 2017 im Steinbock, den er Ende 2020 endgültig in Richtung Wassermann verlassen wird. Daher gibt es in den Jahren 2017, 2018 und jetzt 2019 ein Treffen der Sonne mit Saturn im Steinbock. An diesen Tagen ist die Qualität des Sternzeichens Steinbock nochmal erhöht. Es geht nun um ein „Bewusst Werden“ unserer Verantwortung, unserer Aufgabe und dem Entschluss, sich auf Wesentliches zu besinnen.

Merkur wechselt in den Steinbock 05.01.2019

Am 5. Januar wechselt Merkur vom Schützen in den Steinbock. Damit befindet sich auch Merkur in einem Kardinalzeichen. Im Steinbock geht es häufig um gesellschaftliche Belange, mit dem sich Merkur in Verstand und Schrift auseinanderzusetzen hat. Das Denken ist disziplinierter aber auch fantasieloser. Gerechtigkeit und Ordnung spielen in Verhandlungen und Beratungen eine große Rolle. Die Kommunikation wird nüchterner und ist mehr am Wesentlichen ausgerichtet.

Neumond am 06.01.2019

Am 6. Januar treffen sich Sonne und Mond im 16. Grad des Steinbocks zum Neumond. Dieser Neumond befindet sich zwischen Saturn und Pluto (in deren Halbsumme), außerdem stehen Mars im Quadrat zu Merkur und Jupiter im Quadrat zu Neptun. Der Neumond im Steinbock hat damit zu tun, unsere Aufgabe zu erkennen. Im Steinbock können wir den Weg der Materie (Geld, Erfolg, Status…) oder den Weg des inneres Lichtes gehen. Da sich der Neumond zwischen Saturn und Pluto befindet, gilt es auch für uns als Gesellschaft diese grundlegende Entscheidung zu fällen. Schon seit Jahren (Pluto seit 2008, Saturn seit Ende 2017) befindet sich unsere Gesellschaft in einem Umbruch, in dem zur Zeit eher die unheilsamen Folgen des konsumorientierten und auf Gier und Mehrwert gerichteten Handelns deutlich werden. Dieser Neumond im Steinbock gibt uns die Möglichkeit, unsere eigene Sichtweise zu überprüfen und Verantwortung zu übernehmen. Es gilt in diesen Tagen Streit zu vermeiden und die Utopien, Wünsche und Vorstellungen an der Wirklichkeit zu überprüfen.

Radix: 

Uranus wird direktläufig 06.01.2019

Am 6. Januar wird Uranus auf 28°36` im Widder direktläufig. Uranus wird am 6. März endgültig in den Stier eintreten. Die folgenden Wochen sind demnach der letzte Aufenthalt des Uranus im Widder für die nächsten 77 Jahre. Der Widder steht für Energie, Uranus für Befreiung, so dass wir jetzt noch einmal alle Energien mobilisieren können, um uns von Altlasten zu befreien.

Venus wechselt in den Schützen 07.01.2019

Am 7. Januar wechselt Venus vom Skorpion in den Schützen. Im Feuerzeichen Schütze ist Venus idealistisch, schätzt Bewegung in jeglicher Form, vor allem auch geistiger Art. Venus im Schützen liebt Philosophie, überhaupt das Suchen nach Wahrheit, die zu Selbsterkenntnis führt. Venus hat im Schützen große Erwartungen und Ansprüche an das Leben. In Liebe und Beziehungen geht es nun um Wachstum und um Erkenntnisse. Innere und äußere Reisen sind jetzt betont.

Sonne Konjunktion Pluto 11.01.2019

Am 11. Januar steht die Sonne in Konjunktion mit Pluto. Seit 2008 bewegt sich Pluto langsam durch den Steinbock. Jedes Jahr gibt es einen Tag, an dem die Sonne im Steinbock auf Pluto trifft. Jetzt können Themen wie Macht, Ängste, innere Schatten und alte Glaubensvorstellungen deutlich werden, aber auch die Möglichkeit, diese zu transformieren.

Jupiter Quadrat Neptun 13.01.2019

Am 13. Januar steht Jupiter aus dem Schützen im Quadrat zu Neptun in den Fischen. Diesen Aspekt wird es 2019 noch zweimal geben. Am 16. Juni ist Jupiter rückläufig und Neptun direktläufig und am 21. September ist Jupiter rückläufig und Neptun direktläufig. Jupiter und Neptun haben beide mit Sinnfindung (Jupiter) und Spiritualität (Neptun) zu tun. Es gilt einen Weg zu finden, der Philosophie (Jupiter) und feinstoffliche Wirklichkeit (Neptun) in Übereinstimmung bringt.

Sonne wechselt in den Wassermann 20.01.2019

Am 20. Januar wechselt die Sonne vom Steinbock in den Wassermann. Mit dem Wassermann erreichen wir im Jahresverlauf die Tiefe des Winters. Nichts stört jetzt die klare Ausrichtung des Geistes. Es geht in der Zeit des Wassermanns um Freiraum und Freiheit, wobei uns bewusst werden sollte, was in unserem Inneren und im Außen unsere freie Entfaltung stört. Wir suchen dabei nach Gleichgesinnten und bemühen uns um synenergetische Effekte. In dieser Zeit dürfen wir auch etwas „verrückt“ sein und aus der Norm fallen, wenn wir damit unsere einzigartige Individualität zum Ausdruck bringen.

Vollmond am 21.01.2019

Am 21. Januar steht die gerade in den Wassermann gewechselte Sonne dem Mond im Löwen zum Vollmond im ersten Grad gegenüber. Mars im Widder steht parallel im Quadrat zu Saturn im Steinbock und Neptun im Quadrat zur Konjunktion von Venus und Jupiter im Schützen. Diese energetisch dichte Vollmond zeigt uns einerseits unsere Grenzen im Realen auf, eröffnet aber andererseits den Raum im feinstofflichen Bereich. Es geht in diesen Tagen um Utopien, um Freiheit, um Ideen, die aber aus dem Herzen genährt werden müssen und keine reinen Kopfgebilde sein sollten. Nicht alles, was wir uns ausdenken, wird sich mühelos verwirklich lassen, wir müssen auch mit Widerständen rechnen. Wichtig ist dabei vor allem die innere Ausrichtung.

Radix: 

Mars Quadrat Saturn 21.01.2019

Am 21. Januar steht Mars im Widder im Quadrat zu Saturn. Es gilt in diesen Tagen darauf aufzupassen, dass wir uns nicht einengen oder reglementieren lassen oder dass wir es nicht mit der Disziplin übertreiben. Wenn es uns allerdings gelingt, unsere Kräfte auf ein Ziel zu richten, können wir einiges bewegen, was aber erst im Nachhinein erkennbar sein wird.

Merkur wechselt in den Wassermann 24.01.2019

Am 24. Januar wechselt Merkur vom Steinbock in den Wassermann und läuft weiterhin der Sonne hinterher. Im Wassermann kann Merkur sich geistig betätigen, an Theorien basteln und Erklärungen für das Unerklärliche suchen. Dabei sucht er Gleichgesinnte, mit denen er sich austauschen kann. Im Wassermann sind unser Denken und unsere Kommunikation individuell und frei von Beschränkungen.

Saturn Sextil Neptun 31.01.2019

Am 31. Januar wird das Sextil von Saturn im Steinbock und Neptun in den Fischen exakt. Dieser Aspekt wird im Juni und im November 2018 nochmals exakt werden. Dieses förderliche Sextil bringt Phantasie (Neptun) und Realität (Saturn), Spiritualität (Neptun) und Vernunft (Saturn), sowie Vertrauen (Neptun) und Überprüfung (Saturn) harmonisch zusammen.