Monatshoroskop September 2015

Die Daten:

01.09. Venus Konjunktion Mars 15° Löwe

06.09. Venus wird auf 14°23` Löwe direktläufig

13.09. Neumond  8.41 MEZ/S  Sonne und Mond auf 20°10` in der Jungfrau

17.09. Jupiter Opposition Neptun

17.09. Merkur wird auf 15°55` in der Waage rückläufig

18.09. Saturn wechselt in den Schützen

23.09. Zeichenwechsel: Sonne in der Waage

25.09. Mars wechselt in die Jungfrau 

25.09. Pluto wird auf 12°58` im Steinbock direktläufig

28.09. Vollmond  4.52 MEZ/S  Sonne in der Waage, Mond gegenüber auf 4°40` im Widder (totale Mondfinsternis)

 

Die Deutung:

Astrologisch gesehen wird der September 2015 ein ganz spannender Monat. Weiblichkeit (Venus) und Männlichkeit (Mars) kommen zusammen, Venus beendet ihre Rückläufigkeit, mit der Tagundnachtgleichen zum Herbst wechselt die Sonne in die Waage und der Vollmond am 28. September ist eine totale Mondfinsternis.

 
Konstellationen: 

Venus Konjunktion Mars 01.09.2015

Am 1. September treffen sich Mars und rückläufige Venus im 15. Grad des Löwen zur Konjunktion. Damit treffen weibliche und männliche Energie aufeinander. Dadurch kann etwas ganz Neues entstehen. Im Löwen geht es um Selbstausdruck, Kreativität und Lebensfreude. Vielleicht gelingt es uns, dies in unsere Beziehungen einzubringen. Venus ist dabei noch rückläufig, was bedeutet, dass die männliche Kraft in dieser Verbindung diesmal die etwas stärkere ist. Venus und Mars treffen sich erneut am 3. November 2015 im 24. Grad der Jungfrau.

 

Venus direktläufig 06.09.2015

Am 6. September wird Venus im 15.Grad des Löwen wieder direktläufig. Im Juli habe ich darüber geschrieben: „ Am 19. Juli wechselt die Venus vom Löwen in die Jungfrau. In der Jungfrau richtet die Venus ihre Energie auf Heilung und Integration. Venus kann hier sehr kritisch sein und Probleme haben zu vertrauen und sich zu öffnen. Durch behutsames Spüren und Überprüfen kann sich dies immer mehr ändern. In der Jungfrau wird Venus bereits am 25. Juli rückläufig, um am 31. Juli zurück in den Löwen zu wechseln. Vielleicht gibt es mit Venus im Löwen einiges nachzuholen. Kreativität, Spaß und die Freude am Leben zu empfinden und mit anderen zu teilen, sind nur einige Stichworte dazu. Am 6. September wird Venus auf 14°23` im Löwen wieder direktläufig, um am 8. Oktober erneut in die Jungfrau zu wechseln. Venus wird demnach neun Wochen lang zwischen 15 Grad Löwe und 1 Jungfrau hin und her pendeln. In der Phase ihrer Rückläufigkeit beleuchtet die Venus Beziehungsthemen, aber auch alle Bereiche, die mit Werten zu tun haben. Wie ist unser Selbstwert, unser Selbstvertrauen? Inwieweit sind wir in der Hinsicht von der Meinung und Anerkennung durch andere Menschen abhängig? Wo gibt es bislang ungeklärte Konflikte in unseren Beziehungen?“

Mit ihrer Direktläufigkeit kommt die Venus wieder in ihre Kraft und mit dem, was wir gelernt haben, können wir dann aktiver auf andere Menschen zugehen oder neuen Schwung in unsere Beziehungen bringen.

 

Neumond September 2015

Am 13. September treffen sich Sonne und Mond im 21. Grad der Jungfrau zum Neumond. Damit endet der alte 29 Tage dauernde Zyklus und ein neuer Zyklus beginnt. Die Opposition des Vollmondes zum Chiron sowie die Stellung in der Jungfrau legt es nahe, dass es um Heilung, Achtsamkeit und vernünftige Planung gehen wird. Wir können tief in uns - und möglicherweise an unseren körperlichen Reaktionen - erkennen, wo wir verletzt sind, wo wir nicht in Harmonie sind und wo wir Heilung und Ganzheit anstreben. Erst wenn uns diese Zusammenhänge bewusst werden, haben wir auch die Möglichkeit, helfend und heilend dort einzuwirken, wo es nötig ist.

Radix: 

Jupiter Opposition Neptun 17.09.2015

Am 17. September stehen sich Jupiter in der Jungfrau und Neptun in den Fischen zur Opposition gegenüber. Diese Konstellation kann sehr viel Idealismus anzeigen. Jupiter lädt den Neptun auf, was potentiell die wunderbare Möglichkeit anzeigt den tieferen Sinn in unserem Leben zu erkennen und letztlich zu erwachen. Das spirituelle Potential ist in dieser Zeit sehr groß, kann sich aber auch in Sucht, Ziellosigkeit, Maßlosigkeit und Vergnügungswahn zeigen. Letztlich liegt es wieder an uns, was wir aus den Möglichkeiten machen.

Merkur rückläufig 17.09.2015

Am 17. September wird Merkur im 16. Grad der Waage rückläufig. Er bleibt dies bis zum 10. Oktober 2015 und steht dann auf 0°55` in der Waage. Den Stand wie zu Beginn seiner Rückläufigkeit wird Merkur erst am 24. Oktober 2015 erreichen. In den drei Wochen seiner Rückläufigkeit richtet Merkur die mentale Energie mehr nach innen. Jetzt gilt es zu reflektieren, um zu erkennen, wo wir Dinge korrigieren können. Damit im Zusammenhang stehend kann es schwierig sein, sich zu entscheiden, Verträge verbindlich zu unterschreiben oder größere Kaufvorhaben zu realisieren. Oftmals fehlen noch Informationen, die nach der Phase der Rückläufigkeit offensichtlich werden.

Saturn wechselt in den Schützen 18.09.2015

Am 18. September wechselt Saturn nach seiner dreimonatigen Rückkehr in den Skorpion endgültig in den Schützen. Bei seinem erstmaligen Eintritt am 23. Dezember 2014 habe ich geschrieben:

„Am 23. Dezember wechselt Saturn nach zweieinhalb Jahren im Skorpion (seit dem 5. Oktober 2012, siehe: http://www.giesow.de/saturn-wechselt-den-skorpion-05102012) für die nächsten zweieinhalb Jahre in den Schützen (erster Eintritt in den Steinbock am 20.12.2017). Dieser Übergang ist aber kein endgültiger, denn Saturn wird am 14. März 2015 auf 4°56` im Schützen rückläufig und wechselt am 15. Juni 2015 zurück in den Skorpion. Am 2. August 2014 wird Saturn auf 28°17` im Skorpion direktläufig, um dann endgültig am 18. September 2015 in den Schützen zu wechseln. Vom 23. Dezember 2014 aus gesehen dauert es also gut 9 Monate, bis Saturn wirklich im Schützen ankommen wird.

Der langfristige Wechsel vom Skorpion in den Schützen wird uns noch weiter beschäftigen, hier aber schon einmal einige Stichworte zum Saturn im Schützen:

  • Kritische Überprüfung (Verbot, Struktur) von Religion, Religiosität, Sinnsuche, Moral, Werte, alles Fremde (Ausländer, Einwanderer, Asylanten…), sowie Reisen.
  • Angst vor Überfremdung
  • Angst vor der eigenen Bedeutungslosigkeit
  • Angst davor, dass die Religion (Kirchen) keine Antworten auf drängende Fragen des Lebens haben
  • Dogmatische Glaubensvorstellungen
  • Sittenstrenge
  • Entwicklung von Toleranz, Erkenntnis und Sinnfindung

 

Saturn führt uns vor Augen, welche Themen besonders auf dem Prüfstand sind. Die Phase im Skorpion hat uns einige unserer Schattenthemen bewusst gemacht. Wir durften erkennen, inwieweit wir von unseren Ängsten bestimmt sind. Je besser uns (individuell und kollektiv) die Integration dieser Themen gelungen ist, um so besser sind wir auf den Transit des Saturn durch den Schützen vorbereitet. Im Schützen wird der Sinn des Lebens gesucht und in Selbsterkenntnis und Weisheit gefunden. Saturn im Schützen wird dieses Thema (saturn-) kritisch beleuchten. Ist es uns als Individuum wie auch uns als Gesellschaft möglich aus unseren Fehlern zu lernen und eine Vision zu entwickeln, die uns tatsächlich einen Sinn für unser Dasein erschliesst? 

Saturn weist uns im Schützen darauf hin, dass unsere Erfahrungen nie nur theoretisch sind, sondern sich in unserem Leben oftmals ganz praktisch zeigen. Saturn wird hier versuchen, die Theorie auf ihre praktische Anwendbarkeit hin zu prüfen.

Das letzte Mal war Saturn von November 1985 bis Februar 1988 im Schütze. Er wechselte im Februar 1988 in den Steinbock, kehrte aber zwischen Ende Mai und November 1988 nochmals in den Schützen zurück, um dann am 12. November 1988 endgültig in den Steinbock zu wechseln. Kurz danach fiel die Berliner Mauer und die Welt, wie wir sie kannten, veränderte sich von Grund auf!“

Sonne wechselt in die Waage 23.09.2015

Am 23. September wechselt die Sonne von der Jungfrau in die Waage. Dies ist eine der vier wichtigsten Stationen im Jahr. Zur Tagundnachtgleichen im Herbst sind Tag und Nacht gleichlang. Von nun an werden die Nächte länger als die Tage. Damit liegt es nahe, dass wir uns mehr mit uns und den Menschen um uns herum beschäftigen. Beziehungen, Austausch, Kontakt und Kommunikation sind jetzt angesagt. Die Waage ist das Zeichen der Harmonie, der Ästhetik und der Schönheit und in den folgenden dreißig Tagen sollten wir uns darum bemühen, mehr davon in unser Leben und das der anderen zu bringen.

Mars wechselt in die Jungfrau 25.09.2015

Am 25. September wechselt Mars vom Löwen in die Jungfrau. Konnte Mars im Feuerzeichen Löwe seine ganze Kraft und Energie ausleben, so wird er in der Jungfrau eher diszipliniert. Der Chirurg braucht beispielsweise die präzise Anwendung des Mars-Prinzips, um optimal operieren zu können. In der Jungfrau gilt es die Energie des Mars auf die Bewältigung des Alltags, auf die Gesundheit und Heilung sowie auf die Sorgfalt und Achtsamkeit im täglichen Leben zu richten.

Pluto direktläufig 25.09.2015

Am 25. September wird Pluto auf 12°58`im Steinbock nach über fünf Monaten wieder direktläufig. Den Stand wie zu Beginn seiner Rückläufigkeit (15°33` Steinbock) erreicht er erst am 15. Januar 2016 wieder. Nun gilt es die Wandlungen (Transformation) in unserem Leben wieder aktiver zu betreiben und das gehen zu lassen, was sich überlebt hat.

Vollmond September 2015

Am 28. September stehen sich die Sonne in der Waage und der Mond im Widder auf 5 Grad zum Vollmond gegenüber. Durch die Konjunktion des Vollmondes mit der Mondknotenachse wird eine totale Mondfinsternis angezeigt. Manches was im Dunklen lag oder liegt könnte jetzt ans Tageslicht kommen. Vielleicht werden uns auch unbewusste Teile von uns bewusst. Grundsätzlich geht es um den Gegensatz zwischen nachgeben und durchsetzen. Die Kräfte der Durchsetzung, die egoistischen Motive können unbewusst sein. Hier kann der Vollmond für mehr Bewusstsein sorgen. Es gilt die eigenen Interessen von denen anderer Menschen klar zu trennen und für eine möglichst harmonische Verteilung der Kräfte zu sorgen.

Radix: