Monatshoroskop Februar 2015

Die Daten:

04.02. Vollmond  0.09 MEZ  Sonne im Wassermann, Mond im Löwen auf 14°48`

11.02. Merkur direktläufig auf 1°20`im Wassermann

19.02. Neumond  0.48 MEZ  Sonne und Mond auf 29°59`54`` im Wassermann

19.02. Zeichenwechsel: Sonne in den Fischen

20.02. Mars wechselt in den Widder

20.02. Venus wechselt in den Widder

22.02. Venus Konjunktion Mars

Die Deutung:

Im Februar 2015 kommt es zu einem interessanten Neumond auf der Zeichengrenze zwischen Wassermann und Fische. Außerdem treffen sich weibliche und männliche Energien anhand der Konjunktion von Venus und Mars im Widder. Diese und weitere interessante Aspekte bespreche ich im folgendem Text.

 
Konstellationen: 

Vollmond Februar 2015

Am 4. Februar stehen sich die Sonne im Wassermann und der Mond auf 15 Grad im Löwen zum Vollmond gegenüber. Dieser Vollmond bindet alle langsamen laufenden Planeten mit ein. Der Mond steht beim Jupiter im Löwen. Gleichermaßen sind das Quadrat vom Uranus zum Pluto und von Saturn zum Neptun gültig. Alle gesellschaftlichen Entwicklungen der letzten Wochen werden in diesem Vollmond gebündelt. Es geht dabei um die Freiheit des Individuums und seinen kreativen Output. Wo fühlen wir uns unfrei, wo wird es eng für uns, wo stören uns Ängste und Hemmungen dabei uns zu zeigen? All diese Fragen können mit diesem Vollmond aufgeworfen werden, er betont aber auch unsere Kreativität, egal ob sie nun individuell oder in der Gruppe ihren Ausdruck findet.

Radix: 

Merkur direktläufig 11.02.2015

Nach drei Wochen Rückläufigkeit wird Merkur am 11. Februar im 2. Grad des Wassermanns wieder direktläufig. Von nun an können wieder Entscheidungen getroffen, Verträge unterzeichnet und größere Kaufvorhaben realisiert werden.

 

Neumond Februar 2015

Am 19. Februar kommt es zuerst zum Neumond in den letzten Bogensekunden des Wassermanns. Um 0.48 Uhr treffen sich Sonne und Mond an der Grenze zwischen Wassermann und Fische. Schon eine Minute später wechselt der Mond in die Fische und zwei Minuten später folgt ihm die Sonne nach. Was bedeutet diese Stellung des Neumondes für uns? Die Fische sind das Zeichen der Erlösung. Vor der Erlösung kommt es aber zum „letzten Gericht“, was bedeutet, dass wir alle alten Geschäfte und Rechnungen abgeschlossen haben sollten, bevor wir in die Fische wechseln. Wo der Wassermann im Grunde den Weg frei macht, gilt es in den Fischen unsere Verbundenheit, unsere Nicht-Getrenntheit mit allem zu erkennen. Das können wir als Erleuchtung verstehen. Dieser Neumond und die darauf folgende Phase mit der Sonne in den Fischen sollten wir nutzen, um uns spirituell auszurichten.

 
Radix: 

Sonne wechselt in die Fische 19.02.2015

Mit der Sonne in den Fischen ist ab dem 19. Februar unsere Sensibilität und unser Mitgefühl erhöht. Wir sollten aufpassen, dass Mitgefühl nicht zu Mitleid wird und dass unsere Sensibilität uns nicht in Bereiche führt, in den wir uns verirren und Illusionen erliegen. Ein gutes „gegründet sein“ im Körper und im Alltag kann uns helfen, unsere Emotionen zu fühlen und zu leben. Aus dem Mitgefühl können Taten entstehen, die anderen und damit auch uns selbst helfen können.

 

Mars wechselt in den Widder 20.02.2015

Am 20. Februar wechselt Mars von den Fischen in den Widder. Damit bewegt sich Mars in seinem eigenen Zeichen, in dem er sehr viel Kraft und Energie hat. In dieser Zeit gilt es, unser Ziele klar zu formulieren und diese mit einer ausgerichteten Absicht versehen umzusetzen. Manchmal kann Mars im Widder energetisch über das Ziel hinausschiessen. Da gilt es für uns sehr achtsam zu sein und alle Formen der Gewalttätigkeit, des Erzwingens, zu erkennen und schon im Ansatz umzuwandeln.

Venus wechselt in den Widder 20.02.2015

Am gleichen Tag (20. Februar) wie der Mars wechselt auch die Venus in den Widder und so kommt es dann zwei Tage später zum Treffen von Mars und Venus. Mit Venus im Widder gilt es auch im Bereich Liebe und Beziehungen selber aktiv zu werden. Gibt es Menschen, Projekte oder allgemein Bereiche, in denen wir auf „Eroberungstour“ gehen wollen.

Venus Konjunktion Mars 22.02.2015

Am 22. Februar treffen sich Venus und Mars im zweiten Grad des Widders. Im April 2013 habe ich anlässlich der letzten Konjunktion geschrieben: „Am 7. April 2013 treffen sich Venus und Mars im Widder. Damit kommen die astrologischen Prinzipien des Männlichen (Mars) und Weiblichen (Venus) zusammen und so beginnt ein neuer Beziehungszyklus, der von der feurigen Aktivität des Widders geprägt ist. Vielleicht können wir jetzt mehr Dynamik und Initiative in unsere Beziehungen bringen. Es ist Courage gefordert, den geliebten Menschen von unseren Gefühlen in Kenntnis zu setzen.“ 

Ähnliches gilt auch für dieses Treffen im Widder. Der Widder steht auch für einen Neuanfang. Vielleicht fangen wir eine ganz neue Beziehung an oder es gelingt uns, unser bestehenden Beziehung wieder mehr Schwung und Leben zu verleihen. Vielleicht geht es aber auch darum, dass wir auf unsere Erwartungen in diesem Bereich schauen. Nur so ist es möglich, dass wir uns dahin ausrichten, wo auch Möglichkeiten für uns liegen.