Monatshoroskop Dezember 2020

Fehlermeldung

  • Deprecated function: Array and string offset access syntax with curly braces is deprecated in include_once() (line 20 of /is/htdocs/wp10924354_BREFQVTERO/www/giesow.de/htdocs/includes/file.phar.inc).
  • Notice: Trying to access array offset on value of type int in element_children() (Zeile 6609 von /is/htdocs/wp10924354_BREFQVTERO/www/giesow.de/htdocs/includes/common.inc).
  • Notice: Trying to access array offset on value of type int in element_children() (Zeile 6609 von /is/htdocs/wp10924354_BREFQVTERO/www/giesow.de/htdocs/includes/common.inc).
  • Notice: Trying to access array offset on value of type int in element_children() (Zeile 6609 von /is/htdocs/wp10924354_BREFQVTERO/www/giesow.de/htdocs/includes/common.inc).
  • Notice: Trying to access array offset on value of type int in element_children() (Zeile 6609 von /is/htdocs/wp10924354_BREFQVTERO/www/giesow.de/htdocs/includes/common.inc).
  • Notice: Trying to access array offset on value of type int in element_children() (Zeile 6609 von /is/htdocs/wp10924354_BREFQVTERO/www/giesow.de/htdocs/includes/common.inc).
  • Notice: Trying to access array offset on value of type int in element_children() (Zeile 6609 von /is/htdocs/wp10924354_BREFQVTERO/www/giesow.de/htdocs/includes/common.inc).
  • Notice: Trying to access array offset on value of type int in element_children() (Zeile 6609 von /is/htdocs/wp10924354_BREFQVTERO/www/giesow.de/htdocs/includes/common.inc).
  • Notice: Trying to access array offset on value of type int in element_children() (Zeile 6609 von /is/htdocs/wp10924354_BREFQVTERO/www/giesow.de/htdocs/includes/common.inc).
  • Notice: Trying to access array offset on value of type int in element_children() (Zeile 6609 von /is/htdocs/wp10924354_BREFQVTERO/www/giesow.de/htdocs/includes/common.inc).
  • Notice: Trying to access array offset on value of type int in element_children() (Zeile 6609 von /is/htdocs/wp10924354_BREFQVTERO/www/giesow.de/htdocs/includes/common.inc).
  • Notice: Trying to access array offset on value of type int in element_children() (Zeile 6609 von /is/htdocs/wp10924354_BREFQVTERO/www/giesow.de/htdocs/includes/common.inc).
  • Notice: Trying to access array offset on value of type int in element_children() (Zeile 6609 von /is/htdocs/wp10924354_BREFQVTERO/www/giesow.de/htdocs/includes/common.inc).
  • Notice: Trying to access array offset on value of type int in element_children() (Zeile 6609 von /is/htdocs/wp10924354_BREFQVTERO/www/giesow.de/htdocs/includes/common.inc).
  • Notice: Trying to access array offset on value of type int in element_children() (Zeile 6609 von /is/htdocs/wp10924354_BREFQVTERO/www/giesow.de/htdocs/includes/common.inc).
  • Notice: Trying to access array offset on value of type int in element_children() (Zeile 6609 von /is/htdocs/wp10924354_BREFQVTERO/www/giesow.de/htdocs/includes/common.inc).
  • Deprecated function: implode(): Passing glue string after array is deprecated. Swap the parameters in drupal_get_feeds() (Zeile 394 von /is/htdocs/wp10924354_BREFQVTERO/www/giesow.de/htdocs/includes/common.inc).

Die Daten:

01.12. Merkur wechselt in den Schützen

05.12. Merkur Trigon Chiron

06.12. Venus Trigon Neptun

09.12. Sonne Quadrat Neptun

11.12. Sonne Trigon Mars

13.12. Merkur Quadrat Neptun

14.12. Neumond  17.17Uhr  Sonne und Mond auf 23°08` im Schützen

15.12. Merkur Trigon Mars

15.12. Venus wechselt in den Schützen

15.12. Chiron wird direktläufig

17.12. Saturn wechselt in den Wassermann

19.12. Jupiter wechselt in den Wassermann 

19.12. Venus Trigon Chiron

20.12. Merkur Konjunktion Sonne

21.12. Merkur wechselt in den Steinbock

21.12. Zeichenwechsel: Sonne im Steinbock

21.12. Jupiter Konjunktion Saturn

23.12. Mars Quadrat Pluto

24.12. Merkur Quadrat Chiron

25.12. Merkur Trigon Uranus

26.12. Sonne Quadrat Chiron

28.12. Sonne Trigon Uranus

30.12. Vollmond  4.28Uhr  Sonne im Steinbock, Mond gegenüber auf 8°53` im Krebs

30.12. Venus Quadrat Neptun

 

Die Deutung:

Im letzten Monat dieses besonderen Jahres 2020 wechseln die „großen“ Planeten Jupiter und Saturn vom Steinbock in den Wassermann. Dort kommen sie zur großen Konjunktion zusammen. Dazu kommen eine Vielzahl von Aspekten, wie auch der Neumond im Schützen, die Wintersonnenwende und der Vollmond im Krebs. Dieser Monat kann eine energetische Wende anzeigen.

Konstellationen: 

Merkur wechselt in den Schützen 01.12.2020

Am 1. Dezember wechselt Merkur vom Skorpion in den Schützen. Nach der aufgrund seiner Rückläufigkeit langen Verweildauer des Merkur im Skorpion, kommt jetzt der Wechsel in den Schützen. Im Schützen beschäftigt sich Merkur mit dem Sinn des Lebens, mit Philosophie und Geschichte. In Gedanken und Kommunikation sind wir offener und aufgeschlossener, sollten aber auch die Grenzen des Denkens erkennen.

Merkur Trigon Chiron 05.12.2020

Am 5. Dezember macht Merkur aus dem Schützen ein Trigon zu Chiron im Widder. Dieser harmonische Aspekt fördert Erkenntnisse und Gespräche, die alte Verletzungen betreffen und der Heilung dieser dienen können. Möglicherweise kommt es zu Schlüssel-Erkenntnissen, was heißt, dass uns plötzlich etwas klar wird oder wir eine blitzartige Erkenntnis haben.

Venus Trigon Neptun 06.12.2020

Am 6. Dezember steht Venus im Skorpion im Trigon zu Neptun in den Fischen. Dieser harmonische Aspekt fördert Liebe, Hingabe, spirituelle Erlebnisse und Kreativität in jeglicher Hinsicht, insbesondere in musischer und künstlerischer Form.

Sonne Quadrat Neptun 09.12.2020

Am 9. Dezember steht die Sonne im Schützen im Quadrat zu Neptun in den Fischen. Die Sonne im Quadrat zum Neptun stellt uns die Frage, wer wir wirklich sind? Immer wieder täuschen wir uns und identifizieren uns mit Rollen oder Anteilen, die uns nicht wirklich entsprechen. Dieser Aspekt stellt uns vor die Frage, wer wir wirklich sind? Dieser Aspekt kann die Illusionen verstärken, uns aber auch erwachen lassen. In diesen Tagen geht es auch ums die Frage, ob wir im Außen aktiv werden oder uns eher nach innen richten? Vielleicht braucht es in dieser Zeit das Beste von beiden.

Sonne Trigon Mars 11.12.2020

Am 11. Dezember steht die Sonne im Schützen im Trigon zum wieder direktläufigen Mars im Widder. Die Energie ist erhöht, da Mars und Sonne beides aktive Faktoren sind. Damit können wir viel bewegen. Diese harmonische Verbindung steht für Kraft, Potenz, sowie den Willen, sich und seine Belange durchzusetzen. Es gilt vorsichtig zu sein, dass nicht unser Ego die gesamte Energie für sich haben will, sondern, dass wir auch das Wohl der anderen im Blick behalten. Aus tiefer Einsicht (Schütze) heilsam aktiv werden (Widder).

Merkur Quadrat Neptun 13.12.2020

Am 13. Dezember steht Merkur im Schützen im Quadrat zu Neptun in den Fischen. Merkur im Schützen sucht nach der Erkenntnis, während Neptun in den Fischen für das Sein steht. Mit Merkur im Quadrat zu Neptun sind klare Gedankengänge und Entscheidungen eher schwierig, aber das spirituelle Verständnis und vor allem die geistige Beschäftigung damit kann in diesen Tagen sehr fruchtbar sein.

Neumond am 14.12.2020

Am 14. Dezember treffen sich Sonne und Mond im 24.Grad des Schützen zum Neumond.  Dieser findet in der Nähe des Galaktischen Zentrums auf ca. 27 Grad im Schützen statt (https://www.astro.com/astrologie/in_galcent_g.htm  und  https://www.astro.com/astrowiki/de/Galaktisches_Zentrum). Damit hat dieser Neumond mehr Gewicht als nur als „einfacher“ Neumond. Der Neumond im Schütze steht für die Möglichkeit zu tiefen Erkenntnissen, die in der Selbsterkenntnis gipfeln können. Jupiter und Saturn befinden sich in Konjunktion Ende Steinbock kurz vor ihrem Übergang in den Wassermann. Damit symbolisiert dieser Neumond sowohl das Wissen, was wir in diesem Jahr und den Jahren zuvor gesammelt haben, wie auch die Aussicht auf das Kommende. Der Schütze zielt ja auf die Zukunft und entwickelt gern utopische, optimistische und idealistische Vorstellungen, die dann der Steinbock auf ihre (gesellschaftliche) Umsetzung prüft. Außerdem findet der Neumond in der Nähe von Merkur (Verbindung von Geist und Gefühl) und dem südlichen Mondknoten statt und ist damit eine (in Deutschland nicht sichtbare) totale Mondfinsternis. Damit sind auch karmische Themen (individuell und kollektiv) angesprochen, vor allem, wo es um das Verdrängen, nicht-sehen-wollen und Projizieren geht. Im besten Fall gelingt  es uns, Licht ins Dunkle zu bringen und die Energien zu befreien, die für den kommenden Neuanfang benötigt werden.

Radix: 

Merkur Trigon Mars 15.12.2020

Am 15. Dezember steht Merkur im Schützen im Trigon zu Mars im Widder. In dieser Verbindung kann mit schneller Sprache und intuitiven Erkenntnissen gerechnet werden, Geistige Überlegung und Aktivität können gut zusammen wirken, Vorsicht vor übereilten Entschlüssen und Wortbeiträgen. Erst besinn ich`s, dann beginn ich’s (Paul Debes).

 

Venus wechselt in den Schützen 15.12.2020

Am 15. Dezember wechselt Venus vom Skorpion in den Schützen. Im Feuerzeichen Schütze ist Venus idealistisch und optimistisch. Sie schätzt Bewegung in jeglicher Form, vor allem auch geistiger Art. Venus im Schützen liebt Philosophie, überhaupt das Suchen nach Wahrheit, die im besten Fall zur Selbsterkenntnis führt. Venus hat im Schützen große Erwartungen und Ansprüche an das Leben. In Liebe und Beziehungen geht es nun um Wachstum und um Erkenntnisse. Vorsichtig gilt es zu sein, wo wir übersteigerte Erwartungen an das Leben, an uns oder unseren Partner haben. Innere und äußere Reisen sind jetzt betont.

 

Chiron wird direktläufig 15.12.2020

Am 15. Dezember wird Chiron auf 4°56` im Widder wieder direktläufig. Am 11. Juli war Chiron auf 9°26` im Widder rückläufig geworden. Den Stand wie zu Beginn seiner Rückläufigkeit erreicht Chiron erst am 8. April 2021 wieder. In der Phase seiner Rückläufigkeit ging es vor allem darum, die Erfahrungen der letzten Zeit zu verarbeiten. Dabei geht es bei Chiron vor allem um Verletzungen und Wunden, die sich als innere Muster zeigen können und die im Widder mit mangelnder Durchsetzung und Aktivität (für meine Rechte einstehen) zu tun haben können. In der direktläufigen Phase des Chiron im Widder können wir jetzt das Erlernte und Erfahrene anwenden und aktiver und durchsetzungsfähiger werden.

Saturn wechselt in den Wassermann 17.12.2020

Am 17. Dezember wechselt Saturn vom Steinbock in den Wassermann. Am 22. März 2020 war Saturn bereits in den Wassermann gewechselt, ist dann im Juli nochmal in den Steinbock zurückgekehrt, um jetzt am 17. Dezember 2020 endgültig in den Wassermann zu wechseln. Er bleibt dort bis 7. März 2023. Dazu hatte ich im März geschrieben: "Saturn war Ende 2017 in „sein“ Zeichen, den Steinbock, eingetreten, hatte dort im Januar die Konjunktion mit Pluto gemacht und wechselt nun am 23. März erstmals in den Wassermann. Die Aufgabe des Saturns besteht hier darin, die vielen Ideen und Utopien der Wassermänner auch konkret umzusetzen. Der Wassermann muss in dieser Zeit etwas bodenständiger werden. Dafür gilt es unsere Konzentrationsfähigkeit und unsere geistigen Kräfte zu aktivieren oder diese nun zu entwickeln. Mit Saturn im Wassermann können wir ein besseres räumliches Denken und mathematisches Verständnis entwickeln. Hier geht es um Freiheit, Individualität und kompromisslose Wahrheit. Im Wassermann dreht sich nicht mehr alles um das Individuum, sondern es geht um das größere Ganze. Saturn lehrt uns im Wassermann, uns und unsere Belange nicht immer so im Vordergrund zu sehen. Denn es stehen gesellschaftliche Reformen an, in die unkonventionelle und ungewöhnliche Ideen eingehen sollten. Das dritte und letzte Luftzeichen im Tierkreis, der Wassermann, kann auch als Vordenker bezeichnet werden. Der Wassermann erdenkt die Utopien von morgen, er hat und findet neue Ideen, auch wenn diese ihrer Zeit voraus sind. Mit Saturn in seinem Zeichen gilt es nun, diese Ideen und Utopien auf ihre konkrete Umsetzbarkeit hin zu prüfen. Das  ist einerseits ärgerlich, denn dadurch wird dem freien Denken Fesseln angelegt. Das ist aber auch positiv, denn nun kann endlich etwas umgesetzt werden und Gestalt annehmen. Freiheit in all ihren Facetten wird sicherlich eines der Hauptthemen in den folgen drei Jahren mit Saturn im Wassermann sein!“ 

Letztmalig im Wassermann stand Saturn von 6.2.1991 bis 21.5.1993 und von 30.6.1993 bis 29.1.1994. In der Zeit von 21.5.1993 bis 30.6.1993 stand er für kurze Zeit im Tierkreiszeichen Fische, in das er am 29.1.1994 dann endgültig eintrat. Saturn trat schon 1991 als erster Planet in den Wassermann ein, Uranus und Neptun folgten ihm. Im Anfang der neunziger Jahre standen mit Uranus, Neptun und Saturn ebenfalls drei Planeten im Steinbock. Diese Zeit kann daher mit unserer heutigen verglichen werden.  

Bei Saturn in Steinbock ging es thematisch viel um Verbote, Grenzen und die Überprüfung von Strukturen. Jetzt im Wassermann wird es nun eher um strukturierte Veränderung, mehr Wissenschaftlichkeit, tragfähige Netzwerke und realistische Möglichkeiten gehen. Im Wassermann möchten humanistische Ziele konsequent umgesetzt werden. Das Erfinderische, Außergewöhnliche und Revolutionäre stehen im Vordergrund. Der Blick auf die Welt war mit zahlreichen Planeten im Steinbock zuletzt recht düster geworden und wird jetzt wieder optimistischer und zukunftsorientierter werden. Thematisch wird es viel um Modernisierung, Vernetzung und gesellschaftliche Verantwortung gehen.

Jetzt am 17. Dezember also betritt Saturn endgültig den Wassermann, Jupiter wird ihm zwei Tage später folgen und nochmal drei Tage später treffen sich die beiden dann ganz am Anfang des Zeichens Wassermann. Das ist ein wirklich starkes Signal. Damit endet die Phase der Dominanz des Steinbocks, auch wenn Pluto noch zwei, drei Jahren hier verbleiben wird. Der Fokus liegt nun ganz klar auf dem Wassermann. Diese Energie wird noch dadurch verstärkt werden, da Saturn im Wassermann und Uranus als dem Herrscher in diesem Zeichen im Stier dreimal 2021 im Quadrat zueinander stehen werden. Damit beginnt die Zeit der Veränderung, von der schon lange die Rede ist.

Aber jede Stellung, jeder Aspekt, jede Konstellation hat auch ihre Schattenseiten. Saturn wird in den kommenden Jahren im Wassermann diese offensichtlich machen.

Schattenthemen und ihre Lösung mit Saturn im Wassermann

Beschränkung der Freiheit und des individuellen Ausdrucks

Saturn kann im Wassermann Umstände kreieren, die unsere Freiheit und unsere Selbständigkeit beschneiden. Leicht können wir uns dann als Opfer uns übergeordneter Zwänge, Regeln und Gesetze fühlen. Wie ein Vogel, der Zeit seines Lebens im Käfig gehalten wird, gar nichts anderes kennt und im Fall seiner Befreiung erst lernen muss zu fliegen, obwohl das seine Natur ist, ebenso ergeht es uns individuell wie auch gesellschaftlich/kollektiv mit Saturn im Wassermann. Auch wenn Freiheit unsere Natur ist, müssen wir lernen, dass es diesen Käfig gar nicht gibt, dass er imaginiert ist. Die notwendige Beschränkung eines Saturn im Wassermann hat damit zu tun, dass wir es lernen (müssen), uns in ein bestehendes Kollektiv einzuordnen. Möglicherweise haben die Krisen der vergangenen Jahre (Klima, Finanzen/Wirtschaft, Corona) starke Auswirkungen auf unser aller Leben. Diese können im Sinn des Gemeinwohl zu notwendigen Einschränkungen der persönlichen Freiheit führen. Es kann uns in der Folge schwer fallen, uns damit abzufinden. Aber Freiheit ist nichts, was uns einfach so geschenkt wird (auch wenn wir in spiritueller Hinsicht eigentlich frei sind), sondern es gilt, unser eigenen Ding zu machen, innovativ zu reagieren und dafür zu sorgen, dass wir selbst uns befreien. Wir werden die bevorstehenden Aufgaben nicht lösen können, wenn wir klein in klein gegeneinander wirken, sondern nur wenn wir zusammenwirken, wenn wir synenergetische Effekte erzeugen und erkennen, dass die Summe der Einzelteile (Individuen) mehr ist als ihre Addition (Gesellschaft).

Ich werde diese Themen beim Beitrag von Jupiter im Wassermann und der großen Konjunktion von Jupiter und Saturn weiterverfolgen.

Jupiter wechselt in den Wassermann 19.12.2020

Am 19. Dezember wechselt Jupiter vom Steinbock in den Wassermann. Jupiter folgt Saturn, der zwei Tage zuvor in den Wassermann gewechselt ist. Am 21. Dezember, dem Tag der Wintersonnenwende treffen sich Jupiter und Saturn im ersten Grad des Wassermann. Jupiter wird bereits am 14. Mai 2021 in die Fische wechseln, wird dann aber am 28. Juli in den Wassermann zurückkehren, um dann am 29. Dezember 2021 endgültig in die Fische zu wechseln. Jupiter braucht fast genau zwölf Jahre für einen Umlauf um die Sonne, so dass er sich in jedem Tierkreiszeichen ungefähr ein Jahr lang befindet. So können wir spaßeshalber bei einer Geburt von einem dazu gehörigen Jupiter-Jahrgang sprechen. Jupiter ist der größte der Planeten in unserem Sonnensystem. In der griechischen Mythologie ist er der Göttervater Zeus. Seine Bedeutung hat mit Expansion, Ausdehnung und Erweiterung zu tun. Mit Jupiter erreichen wir den Bereich der gesellschaftlichen Planeten (Jupiter, Saturn, Chiron). 

In einem Jahr mit Jupiter im Wassermann werden alle möglichen technischen Innovationen und überhaupt der Erfindergeist angeregt. Insbesondere die Computer-Technologie und die Kommunikationsanlagen profitieren davon. Persönlich können wir in einem Jahr mit Jupiter im Wassermann besonders gut unsere Individualität leben, sowie für unsere persönliche Befreiung sorgen. Der Wassermann steht für das Überschreiten aller Grenzen, um einen erhöhten und erweiterten Blick auf das Ganze zu bekommen. Das gilt auch für unsere Persönlichkeit. Mit Jupiter im Wassermann wird unser Potential zur Selbst-Erhöhung aktiviert, sowie die Möglichkeit, über den Dualismus der Polaritäten hinaus zu gelangen. Allerdings gilt es zu berücksichtigen, dass zusammen mit Jupiter auch Saturn in den Wassermann wechselt (siehe 17. Dezember), so dass der Expansionsdrang des Jupiter gebremst wird. Andererseits kann es mit Saturn auch gelingen, die Utopien und den Wunsch nach Wachstum des Jupiter auch konkret und nachhaltig umzusetzen.

Venus Trigon Chiron 19.12.2020

Am 19. Dezember steht Venus im Schützen in Trigon zu Chiron im Widder. Aus gewonnenen Erkenntnissen (Venus im Schützen), aus der Freude an Wahrheit und Wissen können Impulse zur Heilung (Chiron) entstehen. Kontakt, Intimität und Beziehungen können in diesen Tagen heilend wirken.

Merkur Konjunktion Sonne 20.12.2020

Am 20. Dezember steht Merkur in Konjunktion mit der Sonne im Schützen kurz vor der Wintersonnenwende. Merkur war im Oktober im Skorpion rückläufig geworden. Es hatte am 25. Oktober eine Konjunktion des rückläufigen Merkur mit der Sonne gegeben. Nach seiner Direktläufigkeit am 3. November ist Merkur am 1. Dezember in den Schützen gewechselt und „überholt“ jetzt die Sonne und wird von nun an der Sonne vorauslaufen. Diese Konjunktion verbindet Denken (Merkur) und Bewusstsein (Sonne). So kann unser Denken erhellt werden, aber unsere Gedanken können auch unser Bewusstsein einfärben. An diesem Tag können wir die Funktionen des Merkur in Reinkultur beobachten, denn die Sonne „beleuchtet“ Merkur.

Merkur wechselt in den Steinbock 21.12.2020

Am 21. Dezember wechselt Merkur vom Schützen in den Steinbock. Damit befindet sich Merkur in einem Kardinalzeichen. Die Sonne wird ihm am gleichen Tag in den Steinbock folgen. Im Steinbock geht es häufig um gesellschaftliche Belange, mit dem sich Merkur in Verstand und Schrift auseinanderzusetzen hat. Das Denken ist disziplinierter aber auch fantasieloser. Gerechtigkeit und Ordnung spielen in Verhandlungen und Beratungen eine große Rolle. Die Kommunikation wird nüchterner und ist mehr am Wesentlichen ausgerichtet.

Sonne wechselt in den Steinbock 21.12.2020

Am 21. Dezember wechselt die Sonne vom Schützen in den Steinbock. Das ist in diesem Jahr besonders wichtig, da sich am gleichen Tag Jupiter und Saturn Anfang Wassermann zur großen Konjunktion treffen. Am 21. Dezember ist dieses Jahr die Wintersonnenwende, der Winter beginnt offiziell und die Sonne wechselt vom Schützen in den Steinbock. Wir erleben die längste Nacht und den kürzesten Tag des Jahres. Von nun an (mit der Sonne im Steinbock) werden die Tage, zuerst nahezu unmerklich, dann aber stetig, wieder länger. Man kann hier auch von der Wiedergeburt des Lichts sprechen, die wir in unserem Kulturkreis als Weihnachten feiern. Die Wintersonnenwende steht für eine Wende der Energie. In der Zeitphase des Steinbocks gilt es, sich auf das Wesentliche zu besinnen, sich zu disziplinieren und alle Kräft auf das Ziel auszurichten. Worin dieses Ziel besteht sollten wir in der vorangehenden Phase des Schützen herausgefunden haben.

Jupiter Konjunktion Saturn 21.12.2020

Am 21. Dezember treffen sich Jupiter und Saturn Anfang Wassermann zur großen Konjunktion in einem Luftzeichen. Diese wird von Astrologen auch als „große Mutation“ dargestellt. Nach 200 Jahren (mit Ausnahme des Jahres 1980), in denen sich Jupiter-Saturn-Konjunktionen in Erdzeichen ereigneten, beginnen jetzt alle Jupiter-Saturn-Zyklen für 200 Jahre in Luftzeichen. Viele spekulieren darüber, dass hier das materialistische oder kapitalistische Zeitalter endet und endgültig das Informationszeitalter beginnt. Manche gehen sogar so weit, hier den Beginn des Wassermann-Zeitalters zu sehen??

Diese besonders wichtige Konjunktion zwischen den beiden großen Planeten in unserem Sonnensystem steht für den Widerspruch von Wachstum und Begrenzung, von Fülle und Beschränkung. Wir alle müssen auch hier unsere golden Mitte finden. Jupiter/Saturn stehen für die für die Regeln, Strukturen und Gesetze, welche die Ausrichtung von Gesellschaft und Wirtschaft bestimmen. Die globalen Krisen von Umwelt und Pandemie sollten unseren Blick auf die Werte, die hinter dieser Ausrichtung stehen, verändert haben. Wir müssen langfristig unsere Werte, unseren Konsum, unser Verhalten und damit eben gesellschaftliche und wirtschaftliche Ausrichtung daran anpassen. 

Wir bewegen uns in ein neues Zeitalter, welches sich ihn den letzten Jahren angekündigt hat und was nun mit der Konjunktion von Jupiter und Saturn eingeleitet wird. Möge es ein glücklicher Beginn sein.

Für uns persönlich bedeutet die große Konjunktion im Wassermann, dass wir uns von all dem lösen sollten, was unserer Freiheit im Wege steht.Vor allem gilt es, unser Denken zu befreien oder anders gesagt, zu lernen, selber selbständig zu denken. Saturn steht eher für Einschränkungen, Jupiter eher für die Möglichkeiten zur Erweiterung. Jetzt kommen beide Prinzipien zusammen. Wo sollten wir uns einschränken und wo expandieren? Wo gilt es konkret zu planen und wo darum, visionär und utopisch vorauszudenken?

Mars Quadrat Pluto 23.12.2020

Am 23. Dezember steht Mars im Widder im Quadrat zum Pluto im Steinbock. Passend zur Wintersonnenwende und der Konjunktion von Jupiter und Saturn Anfang Wassermann stehen Mars und Pluto ein drittes und letztes Mal im Quadrat zueinander. Zuvor hatte ich dazu geschrieben: „Am 09. Oktober steht der rückläufige Mars im Widder im Quadrat zu Pluto im Steinbock. Beim ersten Quadrat am 13. August habe ich dazu geschrieben: „Dieser hoch energetische Aspekt steht für den Wunsch sich gegen die Macht und die möglichen Repressalien in der Gesellschaft aufzulehnen. Das Quadrat enthält Spannungen und Widerstand, in der der Gott des Krieges (Mars) den Gott der Unterwelt (Pluto) herausfordert. Dieser Aspekt kann Unterdrückung und Macht anzeigen, birgt in sich aber auch das Potential zur transformativen Änderung. Hier kann sehr viel Energie auf einen Punkt freigesetzt werden und erinnert damit an das eruptive Ausstoßen von Lava, was letztendlich neues Leben begründen kann.

Im Oktober: „Nun (am 09. Oktober) ist Mars rückläufig und steht das zweite Mal im Quadrat zu Pluto. Es kann zu Irritationen kommen, aber es können auch notwendige Korrekturen vorgenommen werden, vor allem, wenn wir uns bewusst machen, was beim ersten Kontakt im August passiert ist und was wir daraus lernen können. Das dritte Quadrat zwischen Mars und Pluto wird am 23. Dezember sein.

Jetzt beim dritten und letzten Quadrat von Mars und Pluto kommt Schwung in die Sache. Veränderungen, Wandlungen, Loslassen, letztlich Transformation geschehen jetzt und werden sich kaum aufhalten lassen. Endgültig muss das gehen, was seine Zeit überlebt hat und wir müssen Abschied nehmen. Aber das Ende, der Tod des einen ist die Grundlage für die Neugeburt, das Wachsen vorn Etwas Neuem. In dieser Zeit erleben wir diese astrologisch bedeutsame Zeit und können unseren Beitrag dazu leisten, indem wir persönlich und individuell diese Transformation mitgehen.

Merkur Quadrat Chiron 24.12.2020

Am 24. Dezember steht Merkur im Steinbock im Quadrat zu Chiron im Widder. Dieser kurzfristig wirksame Aspekt kann uns Hinweise zu Verletzungen und Wunden, aber auch deren möglicher Integration und Heilung liefern. Wir sollten aufpassen, dass wir andere vor allem mit dem Wort und der Schrift nicht vorsätzlich verletzen und sollten es lernen, wenn wir verletzt werden, es nicht persönlich zu nehmen. Bewusst positives Denken kann hier hilfreich sein.

Merkur Trigon Uranus 25.12.2020

Am 25. Dezember steht Merkur im Steinbock im Trigon zu Uranus im Stier. Nach dem Quadrat zum Chiron kommt jetzt das Trigon zum Uranus. Innovative und auf Freiheit und Befreiung gerichtete Gedanken können jetzt besonders hilfreich sein. Wir sollten aber vorsichtig sein bei vorschnellen Entscheidungen und Äußerungen anderen gegenüber.

Sonne Quadrat Chiron 26.12.2020

Am 26.  Dezember steht die Sonne im Steinbock im Quadrat zu Chiron im Widder. Die Sonne folgt dem zur Zeit schnelleren Merkur und macht die gleichen Aspekte. Im Widder geht es für Chiron darum, unsere eigene Identität zu finden. Statt passiv zu leiden oder die Dinge hinzunehmen, gilt es nun, die Initiative zu ergreifen und im Sinne der Ganzheit und Heilung aktiv zu werden. In diesen Tagen können wir uns bewusst und aktiv um Heilung bemühen. Die Sonne im Steinbock kann die Disziplin und Ausdauer entwickeln, sich Wunden und Verletzungen bewusst zu machen und die dann nötigen Schritte einzuleiten und umzusetzen.

Sonne Trigon Uranus 28.12.2020

Am 28. Dezember steht die Sonne im Steinbock im Trigon zu Uranus im Stier. An diesen Tagen können wir leichter als sonst Veränderungen vornehmen. Sicherheit im Vertrauten auf der einen Seite und Freiheit und Ausbrechen aus dem Gewohnten auf der anderen Seite suchen nach einem umsetzbaren Kompromiss.

Vollmond am 30.12.2020

Am 30. Dezember stehen sich die Sonne im Steinbock und der Mond im neunten Grad des Krebs zum Vollmond gegenüber. Der Vollmond beleuchtet die Ereignisse dieser Zeit. Es geht darum, die Grenzen und Möglichkeiten dieser neuen Zeitqualität mit Jupiter und Saturn im Wassermann abzuschätzen. Der Mond steht traditionell für das Volk, welches mit mit dem Mond im Krebs sehr emotional ist und Veränderungen fürchtet. Die Furcht ist aber subjektiv, da ein erwarteter Verlust an Sicherheit die Gefühle bestimmt. Machthaber und Volk, Arbeitgeber und Arbeitnehmer im Außen, Struktur und Empfindung im Inneren müssen einen Weg der Verständigung, der Verbindung suchen. Dabei geht es auch darum, die Menschen in die Entscheidungsprozesse mit einzubinden, so dass neben der Selbstverantwortung jeder einzelne den zukünftigen Kurs mitbestimmen kann. Das Trigon der Sonne (Sextil Mond) zur Konjunktion von Uranus und Lilith bedeutet, dass Innovationen und ungewöhnliche Methoden in diesen Prozessen genutzt werden sollten. Die besondere Position der Lilith gibt uns den Hinweis, jetzt mehr auf die Weisheit und Kraft der Frauen (des Weiblichen) zu setzen. Auch in uns gibt es diese Kräfte, egal welchen Geschlechts wir sind und es ist an der Zeit, diese Kräfte zu wecken und zu nutzen. Vielleicht müssen wir uns von alten Rollenbildern (Venus am südlichen Mondknoten) verabschieden, denn etwas Neues erfordert immer auch, das das Alte geht oder sich zumindest verändert. Dabei sollten wir auch Vertrauen entwickeln und unsere spirituellen Kräfte (Venus Quadrat Neptun) nutzen.

Radix: 

Venus Quadrat Neptun 30.12.2020

Am 30. Dezember steht Venus im Schützen im Quadrat zu Neptun in den Fischen. Dieser Aspekt spricht vor allem die Sehnsucht an. Jeder sehnt sich nach etwas. Mit der Venus zielt dieses Sehnen unter anderem auf Verbundenheit, auf Liebe und den Wunsch nach einem Partner. Es gilt dieses Gefühle wahrzunehmen, aber auch den darin verborgenen Aspekt der Sucht („ich möchte etwas haben“, „ich möchte etwas erleben“) zu erkennen. In Verbindung mit Neptun kann Venus sich auch in Sehnsüchten und Illusionen verlieren. Am besten nutzen wir diesen Aspekt zur Meditation oder zum Gebet, um uns mit etwas Größerem zu verbinden. Wichtig ist immer eine positive Grundhaltung, die sich aus der Sinngebung ergibt.