Monatshoroskop Oktober 2019

Die Daten:

01.10. Venus Quadrat Pluto

03.10. Pluto wird direktläufig

03.10. Merkur wechselt in den Skorpion

04.10. Mars wechselt in die Waage

07.10. Merkur Opposition Uranus

07.10. Sonne Quadrat Saturn

08.10. Venus wechselt in den Skorpion

09.10. Mars Opposition Chiron

13.10. Venus Opposition Uranus

13.10. Vollmond  23.09Uhr  Sonne in der Waage, Mond gegenüber auf 20°14´  im Widder

14.10. Sonne Quadrat Pluto

23.10. Zeichenwechsel: Sonne im Skorpion

27.10. Mars Quadrat Saturn

28.10. Neumond  4.40Uhr  Sonne und Mond auf 4°25`  im Skorpion

28.10. Sonne Opposition Uranus

30.10. Merkur Konjunktion Venus

31.10. Merkur wird rückläufig

 

Die Deutung:

Ende Oktober wird Merkur rückläufig. Merkur, Venus und die Sonne wechseln in das geheimnisvolle Zeichen des Skorpion, in dem es Ende des Monats zum Neumond kommt.

Konstellationen: 

Venus Quadrat Pluto 01.10.2019

Am 1. Oktober steht Venus in der Waage im Quadrat zu Pluto im Steinbock. In diesen Tagen geht in in unseren Beziehungen und in der Beurteilung unserer Werte um das Ganze. Das bedeutet, dass diese Bereiche auf dem Prüfstand sind. Irgendetwas darf oder muss gehen (sterben), damit etwas Neues entstehen kann. Wir sollten uns auf den Wandel, die Möglichkeit zur tiefgreifenden Transformation nutzen, auch wenn wir Angst haben oder es weh tun könnte. In unseren Beziehung kann aber auch Tiefe und Intensität entstehen.

Merkur wechselt in den Skorpion 03.10.2019

Am 3. Oktober wechselt Merkur von der Waage in den Skorpion. Im Skorpion ist Merkur hervorragend dazu in der Lage, alle möglichen Prozesse und Probleme zu analysieren. Merkur kann hier in große Tiefen vorstoßen. Wir sollten uns in der Kommunikation um Offenheit und Ehrlichkeit und in unseren Gedanken um eine positive Ausrichtung bemühen.

 

Pluto wird direktläufig 03.10.2019

Am 3. Oktober wird Pluto auf 20°38` im Steinbock direktläufig. Es dauert aber noch bis zum 23. Januar 2020, bis Pluto den Stand wie zu Beginn seiner Rückläufigkeit wieder erreicht hat. Allmählich beschleunigen sich die Prozesse wieder, die mit Wandlung und Loslassen zu tun haben. Die Bearbeitung von Schattenthemen wird jetzt wieder stärker vorangetrieben. Das gilt sowohl für das Individuum wie für die Gesellschaft.

Mars wechselt in die Waage 04.10.2019

Am 4. Oktober wechselt Mars von der Jungfrau in die Waage. Im luftigen Zeichen der Diplomatie, der Schönheit und Ästhetik fühlt sich der Kriegsgott Mars nicht so besonders wohl. Mars wird in der Waage aktiv nach Verbindungen und Kontakten suchen. Es wird verstärkt Aktivität in Beziehungen geben, wobei sich die Kraft des Mars sich eher auf Harmonie und Versöhnung als auf gewaltsame Konflikte richten wird.

Sonne Quadrat Saturn 07.10.2019

Am 7. Oktober steht die Sonne in der Waage im Quadrat zu Saturn im Steinbock. Die Sonne in der Waage ist auf andere bezogen, sucht Harmonie, Ausgleich und Frieden. Saturn ist eher selbstbezogen und folgt den Regeln und Strukturen und ist sehr pflichtbewusst. An diesem Tag gilt es einen mittleren Weg zwischen dem Bezug auf uns selbst und unsere Pflichten einerseits und dem Wunsch nach Kontakt und Austausch zu finden.

Merkur Opposition Uranus 07.10.2019

Am 7. Oktober steht Merkur im Skorpion in Opposition zu Uranus im Stier. In dieser kurzfristig wirksamen Opposition kommen tiefgründiges und analytisches Denken (Merkur/Skorpion) und sprunghaftes intuitives Denken (Uranus) zusammen. Es ist gut möglich, dass wir in diesen Tagen einige gute, wenn brillante Ideen haben. Wir sollten nur am Boden bleiben und nicht abheben. Es gilt vorsichtig zu sein, wenn bestimmte Ideen aufblitzen, nicht jede davon sollte sofort umgesetzt werden.

Venus wechselt in den Skorpion 08.10.2019

Am 8. Oktober wechselt Venus von der Waage in den Skorpion. Im Skorpion kann Venus ihre ganze Leidenschaftlichkeit leben. Beziehungen werden jetzt intensiver, aber auch Eifersucht und Besitzansprüche können offensichtlich werden. Mit Venus im Skorpion können wir die Liebe zur Transformation nutzen. Auch Erotik, Sinnlichkeit und Sexualität sind in dieser Zeit wichtige Themen, mit denen wir uns beschäftigen sollten.

Mars Opposition Chiron 09.10.2019

Am 9. Oktober steht Mars in der Waage in Opposition zu Chiron im Widder. Mars kann uns aktiv unsere Verletzungen und alten Wunden bewusst machen. Es kann in diesem Zusammenhang zu entzündlichen Prozessen kommen. Mars kann aber auch heilend wirken, wenn wir die dazu nötigen Erkenntnisprozesse durchlaufen haben. Grundsätzlich gilt es, sich aktiv um Heilung, aber auch um eine Besänftigung im Begegnungsleben zu bemühen. Das „bewusst werden“ alter Verletzungen kann hilfreich sein im Prozess der Heilung.

Vollmond am 13.10.2019

Am 13. Oktober stehen sich die Sonne in der Waage und der Mond im Widder im 21. Grad zum Vollmond gegenüber. Dieser Vollmond hat es in sich, denn Sonne und Mond stehen jeweils im Quadrat zum Pluto. Venus befindet sich in Opposition zum Uranus und Mars noch in Opposition zum Chiron. Das Trigon des Merkur zum Neptun und das Sextil zum Saturn entspannen diese Figur ein wenig. Es geht um Macht und Unterdrückung, um Ängste, Zwänge und alte Glaubenssätze. Es gilt für uns herauszufinden, welche Arbeit im Inneren und welche im Außen zu tun ist. Es geht auch darum, uns bewusst zu werden, welche Macht wir besitzen und wie wir damit umgehen wollen. Oftmals hindern uns Ängste und alte Glaubenssätze, sowie alte Verletzungen, daran, der Mensch zu sein, der wir sein könnten und das zu tun, was wir tun wollen. In den Tagen um den Vollmond können wir - vielleicht auf schmerzhafte Weise - erkennen, was uns daran hindert. Auch, wenn es schmerzt auf diese Schattenanteile von uns zu schauen, kann der Weg nur über das Bewusst werden gehen. Nur dann können wir wirklich unterscheiden, was zu uns gehört und woran wir zu arbeiten haben. Gehen wir diesen Weg, sind die Möglichkeiten zu Wandlung, Transformation und Freiheit an diesen Tagen immens.

Radix: 

Venus Opposition Uranus 13.10.2019

Am 13. Oktober steht Venus im Skorpion in Opposition zu Uranus im Stier. Dieser kurzfristig wirksame aber spannungsgeladene Aspekt bringt Unruhe in unsere Beziehungen und Werte. Venus möchte intensiv und emotional in die Tiefe, Uranus steht für Freiheit und Unabhängigkeit. Dieser Konflikt kann uns an diesen Tagen beschäftigen.

Sonne Quadrat Pluto 14.10.2019

Am 14. Oktober, einen Tag nach dem Vollmond, steht die Sonne in der Waage dann exakt im Quadrat zu Pluto im Steinbock. Jetzt können Themen wie Macht, Ängste, innere Schatten und alte Glaubensvorstellungen deutlich werden, aber auch die Möglichkeit, diese zu transformieren. Das Quadrat macht es nicht ganz einfach. Wir sollten auf Widerstände und blockierende Emotionen achten.

Sonne wechselt in den Skorpion 23.10.2019

Am 23. Oktober wechselt die Sonne von der Waage in den Skorpion. Jetzt ist im Jahresverlauf die Tiefe der Jahreszeit Herbst erreicht. In dieser Zeit gilt es nach innen zu gehen und sich dort mit dem Prinzip der Wandlung und der Vergänglichkeit zu beschäftigen. Nur wenn wir etwas loslassen, kann etwas Neues entstehen. Der Tod gehört zum Leben und wir tun uns keinen Gefallen, wenn wir diesen aus unserem Leben ausklammern wollen. In dieser Zeit des Skorpions sind intensive Gefühle und Leidenschaften möglich und wir sollten lernen loszulassen, wenn wir etwas oder jemanden nicht erreichen können.

Mars Quadrat Saturn 27.10.2019

Am 27. Oktober steht Mars in der Waage im Quadrat zu Saturn im Steinbock. Es gilt in diesen Tagen darauf aufzupassen, dass wir uns nicht einengen oder reglementieren lassen oder dass wir es nicht mit der Disziplin übertreiben. Wenn es uns allerdings gelingt, Schönheit, Frieden und Harmonie mit Struktur und Verantwortung zu verbinden, dann nutzen wir diesen Transit optimal.

 

Neumond am 28.10.2019

Am 28. Oktober treffen sich Sonne und Mond im 5. Grad des Skorpion zum Neumond. Dieser Neumond steht in Opposition zum Uranus im Stier. Mars steht im Quadrat zu Saturn, Merkur und Venus zusammen im Skorpion. Der Neumond im Skorpion führt uns tief in unsere unbewussten Bereiche hinein. Hier können wir mit Ängsten, Zwängen und alten Glaubensvorstellungen konfrontiert werden. Die Opposition zum Uranus legt es nahe, dass in diesem Neumond das Potential zur Befreiung steckt. Wir sollten uns von all den Vorstellungen, Prägungen und Kontakten trennen, die uns im Alten halten und die nicht mehr dem entsprechen, was wir erkannt haben. Nicht jede Anstrengung wird 100prozentig gelingen, wir sollten aber auch die Möglichkeiten zur Kommunikation und zum Austausch nutzen. Dadurch können wir gute Impulse und Erkenntnisse bekommen, aber auch anderen weiterhelfen.

Radix: 

Sonne Opposition Uranus 28.10.2019

Am 28. Oktober steht die Sonne im Skorpion in Opposition zu Uranus im Stier. Diese Tage können unruhig sein, was daran liegt, dass Uranus für Veränderung und Befreiung steht. Oftmals widersetzen wir uns befreienden Impulsen, weil wir am Alten festhalten, was dann eine innere Unruhe auslösen kann. Im Stier geht es um Sicherheit, beim Uranus um das Loslösen von den Dingen, die sich überlebt haben. Diese Tage werden uns diese Energie deutlicher machen.

 

Merkur Konjunktion Venus 30.10.2019

Am 30. Oktober kommt es zur Konjunktion von Venus und Merkur im Skorpion. Merkur wird einen Tag später rückläufig und Venus läuft ihm dann voraus. Bereits am 13. September haben sich Merkur und Venus im 29. Grad der Jungfrau getroffen. An diesem Tag vereinen Merkur und Venus erneut ihre Kräfte. Damit kommen Denken und Empfinden zusammen, damit kann etwas Schöne entstehen oder aber wir harmonisieren unsere Gedanken.

Merkur rückläufig 31.10.2019

Am 31. Oktober wird Merkur auf 27°38` im Skorpion rückläufig. Es ist dies die dritte und letzte Rückläufigkeit des Merkur 2019. Er bleibt rückläufig bis zum 20. November und steht dann auf 11°35` im Skorpion. Den Stand wie zu Beginn seiner Rückläufigkeit erreicht Merkur am 7. Dezember wieder. Im Skorpion geht es möglicherweise darum, etwas Verborgenem auf die Spur zu kommen. Die Beschäftigung mit Ängsten und alten Einstellungen und Glaubensmustern sollte in der Phase des rückläufigen Merkur intensiver betrieben werden. Traditionell sollte man es in dieser Zeit vermeiden, wichtige Entscheidungen zu fällen, Verträge zu unterzeichnen oder größere Kaufvorhaben zu realisieren, denn oftmals liegen uns nicht alle Informationen vor.