Monatshoroskop November 2019

Die Daten:

01.11. Venus wechselt in den Schützen

05.11. Mars Quadrat Pluto

09.11. Saturn Sextil Neptun

11.11. Merkur Konjunktion Sonne

12.11. Vollmond  14.36Uhr  Sonne im Skorpion, Mond genau gegenüber auf 19°52`  im Stier

14.11. Venus Quadrat Neptun

19.11. Mars wechselt in den Skorpion

20.11. Merkur wird direktläufig

22.11. Zeichenwechsel: Sonne im Schützen

24.11. Venus Konjunktion Jupiter

24.11. Mars Opposition Uranus

26.11. Venus wechselt in den Steinbock

26.11. Neumond  16.07Uhr  Sonne und Mond auf 4°03` im Schützen

27.11. Venus Quadrat Chiron

27.11. Neptun wird direktläufig

 

Die Deutung:

Im November rauscht eine schnelle Venus durch den Schützen. Der Vollmond ist im Stier mit der Sonne im Skorpion. Die Sonne wechselt in den Schützen, wo es Ende des Monats zum Neumond kommen wird. Merkur wird direktläufig.

Konstellationen: 

Venus wechselt in den Schützen 01.11.2019

Am 1. November wechselt Venus vom Skorpion in den Schützen. Zuletzt stand Venus im Januar 2019 im Schützen. Im Feuerzeichen Schütze ist Venus idealistisch und optimistisch. Sie schätzt Bewegung in jeglicher Form, vor allem auch geistiger Art. Venus im Schützen liebt Philosophie, überhaupt das Suchen nach Wahrheit, die im besten Fall zur Selbsterkenntnis führt. Venus hat im Schützen große Erwartungen und Ansprüche an das Leben. In Liebe und Beziehungen geht es nun um Wachstum und um Erkenntnisse. Vorsichtig gilt es zu sein, wo wir übersteigerte Erwartungen an das Leben, an uns oder unseren Partner haben. Innere und äußere Reisen sind jetzt betont.

Mars Quadrat Pluto 05.11.2019

Am 5. November steht Mars in der Waage im Quadrat zu Pluto im Steinbock. Der Kriegsgott bewegt sich in die Opposition zu Pluto, dem Gott des Todes. Mächtige Energien können in diesen Tagen wachgerufen werden. Machtkämpfe nach Außen, aber auch in uns können diese Zeit prägen. Das große Potential dieses Aspekts besteht darin, dass wir verdrängtes Material und alte Muster aufspüren und umwandeln können. Dafür müssen wir uns aber mit diesen Energien konfrontieren. Es wäre weise, diese Energien - wie auch immer sie sich bei uns zeigen - nicht auf andere zu projizieren. Die aktive Auseinandersetzung mit unseren Ängsten kann uns in diesen Tagen stark voranbringen.

Saturn Sextil Neptun 09.11.2019

Am 9. November stehen die großen Planeten Saturn und Neptun nochmal im schwach harmonischen Sextil zueinander. Am 31. Januar und am 18. Juni 2019 war das Sextil von Saturn im Steinbock und Neptun in den Fischen exakt. Dieser Aspekt wird jetzt nochmals exakt werden. Beide Planeten sind direktläufig. Dieses förderliche Sextil bringt Phantasie (Neptun) und Realität (Saturn), Spiritualität (Neptun) und Vernunft (Saturn), sowie Vertrauen (Neptun) und Überprüfung (Saturn) harmonisch zusammen.

Merkur Konjunktion Sonne 11.11.2019

Am 11. November trifft Merkur im Skorpion auf die Sonne. Diese Konjunktion verbindet Denken (Merkur) und Bewusstsein (Sonne). So kann unser Denken erhellt werden, aber auch können unsere Gedanken unser Bewusstsein einfärben. An diesem Tag können wir die Funktionen des Merkur in Reinkultur beobachten, denn die Sonne „beleuchtet“ Merkur, der im tiefsinnigen, leidenschaftlichen und intensiven Zeichen Skorpion steht. Unser Denken steuert und bestimmt nahezu alles in unserem Leben. Inwieweit ist diese Steuerung richtig und heilsam für uns und wo hat das Denken einen Platz eingenommen, der nicht mehr dem Leben dient, sondern das Leben bestimmt?

Vollmond am 12.11.2019

Am 12. November stehen sich die Sonne im Skorpion und der Mond im 20. Grad des Stier zum Vollmond gegenüber. Der rückläufige Merkur steht in Konjunktion mit der Sonne, was darauf verweist, dass es jetzt nicht um rationale Erklärungen und Analysen geht, sondern um direkte Erfahrungen. Mars befindet sich noch im Quadrat zu Pluto. Damit hat dieser Vollmond eine starke transformative, aber auch herausfordernde Energie. Es geht vor allem darum zu erkennen, wo uns Ängste, Zwänge und altes Glaubensmuster daran hindern, unseren natürlichen Rhythmus zu finden. Es gilt eine Balance zwischen Sicherheit und Beständigkeit sowie „sich einlassen“ und „loslassen“ zu finden. Was sollte festgehalten, was sollte losgelassen werden?

Radix: 

Venus Quadrat Neptun 14.11.2019

Am 14. November steht Venus im Schützen im Quadrat zu Neptun in den Fischen. Dieser Aspekt spricht vor allem die Sehnsucht an. Jeder sehnt sich nach etwas. Mit der Venus zielt dieses Sehnen unter anderem auf Verbundenheit, auf Liebe und den Wunsch nach einem Partner. Es gilt dieses Gefühle wahrzunehmen, aber auch den darin verborgenen Aspekt der Sucht („ich möchte etwas haben“, „ich möchte etwas erleben“) zu erkennen. In Verbindung mit Neptun kann Venus sich auch in Sehnsüchten und Illusionen verlieren. Am besten nutzen wir diesen Aspekt zur Meditation oder zum Gebet, um uns mit etwas Größerem zu verbinden. Wichtig ist immer eine positive Grundhaltung, die sich aus der Sinngebung ergibt.

Mars wechselt in den Skorpion 19.11.2019

Am 19. November wechselt Mars von der Waage in den Skorpion. Im alten Herrschersystem in der Astrologie herrschte Mars über die Zeichen Widder und Skorpion. In gewisser Weise fühlt sich Mars im Skorpion zu Hause. Das Zeichen der Unterwelt und der Gott des Krieges passen ja auch gut zusammen. Aber Mars kann im Skorpion auch dazu eingesetzt werden, tief gehende Wandlungen voranzutreiben. Im besten Fall kommt es zur Transformation. Ein weiterer wichtiger Aspekt von Mars im Skorpion ist die Sexualität, die hier intensiv und leidenschaftlich ausgeübt oder auch nur angestrebt wird. Mars kann im Skorpion zu Machtkämpfen und zu starken Anfällen von Eifersucht neigen. Im Skorpion können wir auch unseren Ängste begegnen. Ein achtsam eingesetzter Mars kann uns helfen, uns unseren Ängsten zu stellen und ihnen damit einen Teil ihres Schreckens nehmen.

Merkur wird direktläufig 20.11.2019

Am 20. November wird Merkur auf 11°35` im Skorpion wieder direktläufig. Zur Rückläufigkeit hatte ich geschrieben: „Am 31. Oktober wird Merkur auf 27°38` im Skorpion rückläufig. Es ist dies die dritte und letzte Rückläufigkeit des Merkur 2019. Er bleibt rückläufig bis zum 20. November und steht dann auf 11°35` im Skorpion. Den Stand wie zu Beginn seiner Rückläufigkeit erreicht Merkur am 7. Dezember wieder. Im Skorpion geht es möglicherweise darum, etwas Verborgenem auf die Spur zu kommen. Die Beschäftigung mit Ängsten und alten Einstellungen und Glaubensmustern sollte in der Phase des rückläufigen Merkur intensiver betrieben werden. Traditionell sollte man es in dieser Zeit vermeiden, wichtige Entscheidungen zu fällen, Verträge zu unterzeichnen oder größere Kaufvorhaben zu realisieren, denn oftmals liegen uns nicht alle Informationen vor.“ Jetzt können wir allmählich wieder unbesorgter Entscheidungen fällen, Verträge unterzeichnen und größere Kaufvorhaben realisieren.

Sonne wechselt in den Schützen 22.11.2019

Am 22. November wechselt die Sonne vom Skorpion in den Schützen. Damit beginnt auch astrologisch die Vorweihnachtszeit, was sich darin zeigt, dass die Tage bis zur Wintersonnenwende immer kürzer werden. Es ist astrologisch gesehen die Zeitphase der Sinngebung. Es kann sehr sinnvoll sein, sich in den wichtigen Fragen unseres Lebens auch nach innen hin zu orientieren. Dem Schützen geht es vor allem um Wissen und Erkenntnisse, die im besten Fall zu einer vertieften Selbsterkenntnis führen. Der Schütze ist ein Feuerzeichen und hat viel Energie. Der enorme Bewegungsdrang des Schützen kann sich im Außen in Reisen, Sport und anderen Aktivitäten zeigen oder sich nach innen richten. Es liegt auch mit in unserer Hand, wo wir diese Energie einsetzen wollen.

Mars Opposition Uranus 24.11.2019

Am 24.November steht Mars im Skorpion in Opposition zu Uranus im Stier. Der Aspekt dieser beiden aktiven Planeten hat eine enorme Energie und Durchschlagskraft. Es gilt vorsichtig zu sein, dass wir nicht zu spontan Dinge tun oder entscheiden, die uns später dann reuen könnten. Wir sollten diese starke Energie zur Befreiung nutzen, sollten uns aber vor Übersprungshandlungen in acht nehmen. Auch aus diesem Grund ist in diesen Tagen die Unfallneigung erhöht.

Venus Konjunktion Jupiter 24.11.2019

Am 24. November steht Venus im Schützen in Konjunktion mit Jupiter. Dieser meist erfreuliche Transit kann es uns leichter machen, Sinnhaftigkeit in unserem Leben zu finden und auch Begegnungen und Beziehungen zu anderen Menschen sind jetzt einfacher und befriedigender. Alle Liebesangelegenheiten können jetzt aktiv vorangebracht werden. Dieses sind gute Tage, um auf die Menschen zuzugehen, die unsere Zuneigung besitzen. Vielleicht sind aber auch unsere Erwartungen viel zu hoch. Im Schützen zählt vor allem die Selbsterkenntnis.

Neumond am 26.11.2019

Am 26. November treffen sich Sonne und Mond auf 4°03` im Schützen zum Neumond. Der Neumond im Schütze steht für die Möglichkeit zu tiefen Erkenntnissen, die in der Selbsterkenntnis gipfeln können. Dieser Neumond bietet einige Möglichkeiten zur Erkenntnis. Saturn und Pluto rücken im Steinbock immer näher aneinander. Sie treffen sich zur einmaligen Konjunktion im Januar 2020. Mars im Skorpion steht in Opposition zu Uranus im Stier. Venus kommt aus der Konjunktion mit Jupiter im Schützen und ist gerade in den Steinbock eingetreten. Die gesellschaftliche Lage spitzt sich jetzt immer mehr zu, wir sind kollektiv und individuell weiterhin mit starken karmischen Kräften konfrontiert. Es gilt die richtige Schlüsse zum ziehen und Ideen zu entwickeln, die Grund zum Optimums geben. Jetzt werden sich die Strukturen ändern müssen, die ihre Zeit überlebt haben. Das bedeutet für uns, dass wir uns von lieb gewonnenen Gewohnheiten trennen sollten, um Platz für etwas Neues zu schaffen. Dazu braucht es Mut, unseren Ängsten zu begegnen und das - auch in unserer Anschauung - gehen zu lassen, was nicht mehr unserem Bewusstsein entspricht. In diesen Tagen können wir tiefe Erfahrungen machen, die uns einen Einblick in das geben können, was wir wirklich sind, auch wenn das bedeutet, dass wir gleichermaßen erkennen dürfen, was wir nicht sind.

Radix: 

Venus wechselt in den Steinbock 26.11.2019

Am 26. November wechselt Venus vom Schützen in den Steinbock. Venus ist das zweite Mal 2019 im Steinbock, denn am 3. Februar war sie bereits dorthin gewechselt. Mit der Venus kommt ein grundlegend wohltuender Einfluss in das Saturnzeichen Steinbock. Es geht der Venus im Steinbock um den Erhalt und die Sicherung lieb gewonnener Menschen, Einsichten und Dinge. Venus ist im Steinbock sehr treu („Nibelungentreue“) und eher konservativ ausgerichtet. Mit ihrer Hilfe können wir in dieser Zeit Arbeiten erledigen, die Disziplin und Konzentration benötigen.

Venus Quadrat Chiron 27.11.2019

Am 27. November steht Venus im Steinbock im Quadrat zu Chiron im Widder. Beide Stellungen haben einen starken Willen. So kann es in diesen Tagen zu Auseinandersetzungen und Machtfragen auch und gerade in Beziehungen kommen. Möglicherweise erleben wir es, dass wir in unserem Selbstwert verletzt werden. Dadurch können auch alte Prägungen mit angesprochen sein. Darin liegt dann auch das Potential dieses Aspektes, denn durch ein bewusst werden alter verletzender Muster können wir dieses ändern und damit Heilung bewirken.

 

Neptun wird direktläufig 27.11.2019

Am 27. November wird Neptun auf 15°56` in den Fischen direktläufig. Zu seiner Rückläufigkeit im Juni hatte ich geschrieben: „Am 21. Juni wird Neptun auf 18°43` in den Fischen rückläufig. Er bleibt dies bis zum 27. November 2019 und steht dann auf 15°56`. Den Stand wie zu Beginn seiner Rückläufigkeit erreicht Neptun erst am 17.03.2020 wieder. In dieser Phase der Rückläufigkeit des Neptun gilt es unsere spirituellen Erfahrungen, aber auch unsere Illusionen und Verblendungen der letzten Monate zu verarbeiten.“  In seiner nun folgenden direktläufigen Phase sind Werte wie Mitgefühl, Mitfreude und allgemein Spiritualität wieder im Vorwärtsgang. Wir sollten uns nun um die Entwicklung dieser Tugenden bemühen.