Horoskop November 2013

Die Daten:

01.11. Uranus Quadrat Pluto

03.11. Neumond  13:50 MEZ  Sonne und Mond auf 11°16` im Skorpion

05.11. Venus wechselt in den Steinbock

06.11. Sonne Konjunktion Saturn

07.11. Jupiter wird rückläufig

10.11. Merkur wird direktläufig

14.11. Neptun wird direktläufig

17.11. Vollmond  16:15 MEZ  Sonne im Skorpion, Mond auf 25°26` im Stier 

18.11. Chiron wird direktläufig

22.11. Zeichenwechsel: Sonne im Schützen

 

Die Deutung:

Im November wechseln einige Planeten ihre Richtung. Besondere Beachtung verdient der intensive Neumond gleich am Anfang des Monats. Diese und weitere interessante Konstellation werden ich hier gerne besprechen.

 
Konstellationen: 

Uranus Quadrat Pluto 01.11.2013

Am 1. November ist das lange währende Quadrat zwischen den großen Planeten Uranus und Pluto das vierte von insgesamt siebenmal exakt. Diesmal ist Uranus im Widder auf 9°26` rückläufig und Saturn auf 9°26`im Steinbock direktläufig. Immer wieder habe ich über die Auswirkungen dieses maximal wichtigen Aspektes geschrieben (Juni 2012, September 2012, Mai 2013). Diese Beschreibungen und ein Artikel finden sich auf meiner Webseite www.giesow.de und können dort nachgelesen werden. Die Venus wechselt am 5. November in den Steinbock und wird von dort dieses Quadrat aktivieren. Wir müssen damit rechnen, dass die Krisen und Umwälzungen, der Verteilungskampf um die knappen Ressourcen und der Kampf um die Macht weitergehen werden. Das wird kollektiv unser aller Leben beeinflussen, aber auch individuell können wir uns fragen, wo wir am Alten festhalten und nicht bereit sind, das Neue in unser Leben zu lassen.

 

Neumond November 2013

Am 3. November treffen sich Sonne und Mond im 12. Grad des Skorpions zum Neumond. In Konjunktion mit dem Mondknoten zeigt sich, dass dieser Neumond eine totale Sonnenfinsternis ist die zum Beispiel in Südeuropa beobachtet werden kann. Außerdem steht der Neumond in Konjunktion mit Saturn und dem rückläufigen Merkur! Damit bündelt der Neumond tiefliegende Emotionen, möglicherweise negative Glaubensmuster, sowie Ängste und Zwänge. Der Skorpion ist das Zeichen der Wandlung. Hier soll etwas transformiert werden. Transformieren kommt aus dem lateinischen und steht für etwas umformen. Im Skorpion soll etwas umgeformt werden. Der Neumond in Konjunktion mit Saturn symbolisiert all das, was gehemmt, starr und reduziert ist. Die Umformung findet nicht im Verstand statt (rückläufiger Merkur), sondern richtet sich auf unbewusste eher emotionale Anteile. Wir sollten in den Tagen um den Neumond im Skorpion sehr aufmerksam und achtsam sein, denn wir können hier tiefe Erfahrungen machen. 

Am 6. November steht dann die Sonne in genauer Konjunktion mit Saturn und muss die Dinge umsetzen, die erkannt worden sind, auch wenn das nicht immer einfach sein wird. Es geht hier um die Reduzierung auf das Wesentliche.

Radix: 

Venus wechselt in den Steinbock 05.11.13

Am 5. November wechselt die Venus vom Schützen in den Steinbock. Die Venus steht für die Liebe und alles, was damit zusammenhängt. Im Steinbock wird die Liebe ernsthafter behandelt. Für unsere Beziehungen gilt jetzt, dass wir genau erkennen können, welche davon dauerhaft sein können und welche nicht. Es geht mit der Venus im Steinbock auch um Harmonisierung in Politik und Wirtschaft. Sie steht für die gotische Schönheit, für das Ideal und die Ästhetik von Struktur und Symmetrie.

Jupiter rückläufig 07.11.2013

Am 7. November wird Jupiter auf 20°31`im Krebs rückläufig. Er bleibt dies bis zum 6. März 2014, wo er auf 10° 27`im Krebs steht. Den Stand wie zu Beginn seiner Rückläufigkeit erreicht er erst am 8. Mai 2014 wieder. In Jupiters rückläufiger Phase wird es weniger Fortschritt geben. Es geht darum, die letzten Monate Revue passieren zu lassen und uns darüber Gedanken zu machen, welchen Sinn die von uns erfahrenen Erlebnisse für uns machen.

Merkur wird direktläufig 10.11.2013

Am 10. November wird Merkur auf 2°30`im Skorpion wieder direktläufig. Er war am 21. Oktober auf 18°23?´im Skorpion rückläufig geworden. Jetzt können wir wieder unbesorgter Entscheidungen fällen, Verträge unterzeichnen und größere Kaufvorhaben realisieren.

Neptun direktläufig 14.11.2013

Am 14. November wird Neptun auf 2°35`in den Fischen direktläufig. Neptun war am 7. Juni 2013 auf 5°22` in den Fischen rückläufig geworden und es dauert noch bis zum 4. März 2014, bis Neptun den Punkt seiner Rückläufigkeit wieder erreicht. Nun können die Prozesse wie Erleuchtung, soziales Engagement, sowie Kunst und Musik wieder aktiv betrieben werden.

Vollmond November 2013

Am 17. November stehen sich die Sonne im Skorpion und der Mond im Stier im 26. Grad zum Vollmond gegenüber. Da die Venus im Steinbock dicht bei Pluto und im Quadrat zum Uranus im Widder steht, hat der Vollmond auch mit dem Quadrat von Uranus und Pluto zu tun. Der Vollmond symbolisiert den Wunsch nach Sicherheit und Stabilität in diesen krisenhaften Zeiten der globalen, aber auch individuellen Umwälzung. Der Vollmond im Skorpion kann die damit verbundenen Ängste beleuchten, wobei für uns die große Chance besteht, über Ängste und zwanghafte Muster hinauszukommen und unser inneres Potential zu erschließen.

Radix: 

Chiron direktläufig 18.11.2013

Am 18. November wird Chiron auf 9°07`in den Fischen direktläufig. Chiron war am 16. Juni 2013 auf 13°50`in den Fischen rückläufig geworden und braucht noch bis zum 11. März 2014, bis er den Stand wie zu Beginn seiner Rückläufigkeit wieder erreicht. Nun können die Prozesse der Erkenntnis und Heilung, die im Zusammenhang mit Chiron stehen wieder aktiver gestaltet werden.

Sonne wechselt in den Schützen 22.11.2013

Am 22. November wechselt die Sonne in den Schützen. In den nächsten dreißig Tagen wird die Sonne durch dieses letzte Feuerzeichen im Tierkreis laufen und am Ende steht dann mit dem kürzesten Tag und der längsten Nacht die Wintersonnenwende. In dieser Zeit der Dunkelheit gilt es unser inneres Licht, unsere Begeisterungsfähigkeit, unseren Idealismus und Humanismus zu pflegen. Es ist jetzt sehr sinnvoll Visionen für den Winter und das kommende Jahr zu entwickeln, wobei es vor allem darauf ankommt, dass wir das in uns befindliche Potential erkennen und Wege finden, dieses zum Ausdruck zu bringen.