Merkur im Wassermann

Merkur im Wassermann neigt zur Unruhe. Daher können die Techniken der Meditation oder des autogenen Trainings sehr hilfreich sein, um zu mehr inneren Ruhe zu finden. 
Merkur im Wassermann zeichnet sich aus durch einfallsreiches Denken, er ist wissbegierig, Neuem gegenüber offen, aufgeschlossen und objektiv. Allerdings ist er auch davon überzeugt, als einziger die wirkliche Wahrheit zu erkennen. Er hält sich für brillant bis genial und leidet daher an totaler Selbstüberschätzung. Es ist für uns sicherlich von Vorteil, wenn wir mit dieser Stellung mehr Bescheidenheit und Demut anstreben. Des weiteren sollten wir uns um eine klare Sichtweise der Dinge so wie sie sind bemühen. 

Merkur im Wassermann ist äußerst ideenreich und erfinderisch. Er hat ausgezeichnete spontane Eingebungen und Geistesblitze. Die vielen Ideen, die Merkur hier hat, können uns aber auch dabei behindern, unser Ziel der Befreiung klar zu erkennen und dem nachzufolgen. Demnach sollte Merkur im Wassermann diszipliniert werden. Vor allem weil er auch sehr kopflastig ist, sich gern in abstrakten Gedankengebäuden verliert, sprunghaft, zerstreut, abgehoben und wirklichkeitsfremd sein kann.

Sein Erzählstil ist leicht und originell und er schwankt zwischen dem Neuen und dem Überholten.