Merkur im Steinbock

Merkur im Steinbock ist diszipliniert und gründlich. Ähnlich wie bei Merkur im Skorpion liegt das Problem dieser Stellung in der Negativität. Es wird gern in Gedanken zuerst das Negative angenommen. Werden wir verletzt, tragen wir dies dem anderen nach. Wir sollten mit von daher mit Merkur im Steinbock immer wieder das Vergeben und das Verzeihen üben.

 Das Prinzip der Vergebung beginnt im eigenen Inneren. Das heißt nichts anderes, als das wir lernen müssen, uns selber zu verzeihen. 

Ein weiteres Problem liegt in der materiellen Ausrichtung von Merkur in diesem Zeichen. Gerade im Steinbock gilt es, Vertrauen zu entwickeln und das innere Licht zu suchen. Merkur sollte hier mehr auf spirituelle Gedanken gelenkt werden. 

Positiv zu werten ist die Fähigkeit folgerichtig denken zu können. Damit einher geht eine hohe Konzentrationskraft und geistige Beharrlichkeit. Merkur im Steinbock ist präzise in Wort, Schrift und Sprache und häufig gesegnet mir der Fähigkeit guter Rhetorik.

Negativ ist das eher engstirnige Denken und die Phantasielosigkeit. Weitere eher negative Eigenschaften sind: knochentrocken, unbeweglich, hart, humorlos, kalt und wortkarg. Denkt in Normen und kahlen Formen ohne Inhalte. Es finden sich mit Merkur im Steinbock pessimistische Neinsager.

Der Erzählstil ist eher trocken und kernig, Entscheidungen werden knallhart getroffen und durchgezogen.