Merkur im achten Haus

Tiefgründiges Denken
+Der Welträtsellöser. Forschergeist und faustisches Denken finden sich bei Merkur im achten Haus. Er liebt es, zu spionieren und Verborgenes aufzudecken. Der Drang die Bilder aus der Tiefe zu erkennen und zu deuten. Ausgeprägte Intuition und große Sicherheit im Instinkt. Die Fähigkeit in Widersprüchen zu denken und Tiefsinniges in paradoxer Form zum Ausdruck zu bringen. Kann seinen Worten eine magische Kraft verleihen.

-Der Verbohrte. Engstirniges, dogmatisches und zwanghaftes Denken. Macht sich eine feste Vorstellung von der Wirklichkeit und kann damit alle anderen tyrannisieren. Kann aber nicht einsehen, dass die Wirklichkeit komplexer ist als seine flache Vorstellung und dass die Betrachtungsweise anderer mindestens ebenso berechtigt und richtig sein kann. Nachtragend, intrigant und böse.

Als mögliches Bild des Todes zeigt sich hier der Tod als Objekt der Neugier. Als Geschäft oder im spirituellen Sinn als Lehrmeister (Don Juan aus Carlos Castanedas Werken: „Nimm den Tod als Lehrmeister. Er sitzt immer hinter deiner linken (?) Schulter und beobachtet dich.“)