Merkur in den Fischen

Merkur kann in den Fischen sowohl geniale, wie auch sehr ängstliche Züge zeigen. Es ist schwierig im großen Meer der Wahrnehmungen klare Gedanken zu denken und ein Mangel an Konzentration kommt meistens noch dazu. 

Es zeigt sich hier ein absolut intuitives Denken im Verbund mit einer lebhaften Phantasie. Merkur in den Fischen hat treffsichere Eingebungen und ein erstklassisches Einfühlungsvermögen. Kann auch sehr gut raten. Häufig finden wir eine telepathische Veranlagung. 

Mit Merkur/Fische müssen wir versuchen, die Dinge zu entflechten und mit Hilfe von klarer Beobachtung und Benennung (z.B. Vipassana Meditation) zu ordnen. Dies ist ein geeignetes Mittel, um die innere Verwirrung geringer werden zu lassen. Damit wird auch die Gefahr gebannt, dass wir uns von anderen täuschen oder zu etwas überreden lassen, was uns nicht entspricht. Auch bei dieser Stellung sollten wir dem Denken seinen rechtmäßigen Platz zuweisen. Das gilt um so mehr, weil Merkur in den Fischen zu wirklichkeitsfremden Denken neigt. Der Verstand ist manchmal wie von Phantasien überflutet. Merkur ist hier leicht beeinflussbar, unkritisch, empfindlich, unaufrichtig und versponnen.

Sein Erzählstil ist phantasievoll, er entscheidet intuitiv und schwankt in seinen Neigungen.