Der Mond in der Waage

Der Mond in der Waage symbolisiert Bedürfnisse, die sich vor allem auf andere Menschen richten. Ganz klar erkennen wir hier das Bedürfnis nach Kontakt, aber auch nach seelischer Harmonie.Die Meinung anderer ist dem Mond/Waage deswegen auch besonders wichtig. Darum gerät er damit schnell in Abhängigkeiten. 

Probleme können sich durch das Bedürfnis nach Kontakt auch im Alleinsein ergeben. Die Wunsch, sich und seine Bedürfnisse ständig im anderen spiegeln zu wollen, macht den Mond/Waage davon abhängig, in Beziehungen sein zu müssen.

Der Wunsch nach Harmonie und Ausgleich ist ein weiterer starker Wunsch der Menschen mit dem Mond in der Waage. Egal, ob es sich hier um die Gegensätze in der inneren Welt handelt oder um Konflikte in der Außenwelt, immer ist Mond/Waage darum bemüht, zu einem gerechten Ausgleich zu kommen. Dies ist u.a. ein Grund, warum diese Stellung soviel mit der Gerichtsbarkeit (Justiz) zu tun hat.

Auch der Bereich der Innenarchitektur ist hier zu erwähnen, da die Waage ein gutes Gespür dafür hat, inwieweit Inneres und Äußeres in Übereinstimmung zu bringen sind.

Es bestehen mit dieser Stellung große Probleme darin, sich zu entscheiden oder auch konsequent Stellung zu beziehen. Häufig kämpft der Mensch mit dem Mond in der Waage einige innere Kämpfe mit sich selber, weil er sich nicht entscheiden kann, ob er beispielsweise dem Kopf oder dem Herzen folgen soll. Oder, anders ausgedrückt, ob eher emotionale oder intellektuelle Faktoren zur Entscheidungsfindung herangezogen werden sollen.