Der Mond in der Jungfrau

Der Mond in der Jungfrau symbolisiert Bedürfnisse, die sich auf die Bereiche Sicherheit und Struktur richten. Der Jungfrau/Mond braucht eine Form der inneren Struktur, um sich sicher zu fühlen. Hier besteht ein starkes Bedürfnis nach Sauberkeit und Regelmäßigkeit. 
Der Mensch mit dem Mond in der Jungfrau möchte nicht unbedingt auffallen, sondern sucht sich so anzupassen, dass sein persönliches Überleben gesichert ist.

Das Bedürfnis von Mond/Jungfrau richtet sich auf die Analyse des Emotionalem, damit er sich im Emotionalen orientieren kann.
Es besteht hier auch ein starker Zusammenhang zwischen seelischen, geistigen und körperlichen Aspekten. Ist ein Bereich aus der Balance, aus dem Gleichgewicht geraten, wird dementsprechend auch der andere Bereich reagieren. Wir finden hier also eine starke psychosomatische Note.

Auch aus diesem Grund kann ein starkes Bedürfnis danach bestehen, anderen zu helfen, sowie selber eine gesunde Lebensführung einzuschlagen. Besondere Beachtung findet dabei die Ernährung.

Das Streben von Mond/Jungfrau richtet sich auf die Ganzheit, er möchte ganz, heil sein. Auch deswegen zieht es ihn so oft in Heilberufe.
Diese Mond-Stellung bringt auch ein besonderes Verhältnis zu Tieren mit sich.