Vollmond am 10.01.2020

Am 10. Januar stehen sich die Sonne im Steinbock und der Mond im Krebs auf 20 Grad zum Vollmond gegenüber. Bei diesem ersten Höhepunkt im Sonne-Mond-Zyklus 2020, der beim Neumond am 26. Dezember 2019 begonnen hatte, steht die Sonne in Konjunktion mit Merkur, aber auch nur 2 bis 3 Grad entfernt von Saturn und Pluto, die sich zwei Tage später treffen werden. Dieser Vollmond bringt genau diese Energien in den Fokus. Der zu all diesen Planeten in Opposition im Krebs stehende Mond symbolisiert unsere Gefühle. Wie verarbeiten wir als Individuum, aber auch wir als Volk oder sogar die Menschheit an sich, diese bahnbrechende Konstellation, die uns so oder so den Weg für die nächsten Jahre weisen wird, wenn auch alle Auswirkungen davon auch erst in den nächsten Jahren wirklich sichtbar werden werden. Es geht um die Themen Karma, Verantwortung, Macht, Schuld, Schattenarbeit, Ängste, Zwänge und alte Glaubens- und Denk-Vorstellungen. Es geht grundsätzlich darum, uns von all dem Unheilsamen zu lösen und den Willen, die rechte Anschauung und die Beharrlichkeit zu entwickeln, uns mehr zum Heilsamen hin zu orientieren.

Radix: