Neumond am 16.10.2020

Am 16. Oktober treffen sich Sonne und Mond im 24. Grad der Waage zum Neumond. Der Neumond findet in Opposition zum rückläufigen Mars statt. Dieser wiederum steht ebenso wie der Neumond im Quadrat zu Jupiter, Pluto und Saturn im Steinbock. Außerdem steht der rückläufige Merkur im Skorpion in Opposition zum Uranus im Stier. Auch wenn die Waage für Harmonie, Ausgleich, Diplomatie und Gerechtigkeit steht und der Neumond diese Werte wünschenswert macht, kann uns in diesen Tagen das Gegenteil davon begegnen. Der rückläufige Mars im Widder im Opposition zum Neumond birgt ins sich ein Potential von (unterdrückter) Wut, Aggressivität und dem Wunsch seine Bedürfnisse nicht nur in den Vordergrund zu rücken, sondern diese auch mit allen Mitteln durchzusetzen. Die drei Planeten Jupiter, Pluto und Saturn im Steinbock stehen teilweise schon seit Jahren für den Kampf um Macht, Werte und Verteilung der Ressourcen. Dieser Kampf ist 2020 auch durch Corona noch mal viel stärker in den Fokus gerückt. Insbesondere die Quadrate von Neumond und Mars zu Pluto und Saturn können Frust, das Gefühl von Ungerechtigkeit, Ängste und alte Glaubens- und Denkmuster bewusst machen. Es liegt letztlich an jedem von uns, wie wir damit umgehen wollen und werden. Merkur wühlt im Skorpion, zusätzlich betont durch seine aktuelle Rückläufigkeit, in alten Gefühlen von Unzulänglichkeit und Angst, von Benachteiligung und Befürchtungen aller Art. Es gilt schonungslos nach innen zu schauen und ein Bewusstsein dessen zu bekommen, was in uns und in der Welt wirklich passiert. Nur so kann Befreiung und Wandlung/Transformation überhaupt möglich werden.

Radix: