Neumond am 11. Dezember 2015

Am 11. Dezember treffen sich Sonne und Mond im 20. Grad des Schützen zum Neumond. Der letzte Neumond des Jahres wirft noch einmal die wesentlichen Fragen des Lebens auf. Was ist der Sinn unseres Lebens? Warum sind wir hier? Was können wir tun, um diese Welt in eine lebenswertere zu verwandeln. Mars steht beim Neumond in der Waage in Opposition zu Uranus und im Quadrat zu Pluto. Dieser Neumond hat demnach eine zusätzlich aufgeheizte Energie, die Übersprungshandlungen und Machtthemen aktiviert. Das parallel wirksame Quadrat von Saturn im Schützen und Neptun in den Fischen steht für den Widerspruch zwischen materiellen und spirituellen Weltbild und fordert eine neue Ausrichtung in Hinsicht auf ein mehr prozessorientiertes Weltbild. Der Neumond im Schützen könnte sich da als wegweisend erweisen.

Radix: