Mars wird rückläufig 10.09.2020

Am 10. September wird Mars auf 28° 08` im Widder rückläufig. Er bleibt dies bis zum 14. November 2020 und steht dann auf 15°14` im Widder. Den Stand wie zu Beginn seiner Rückläufigkeit erreicht Mars erst am 02. Januar 2021 wieder. 

 

Aspekte von Mars im Widder und Stier 2020 und 2021:

Mars Quadrat Jupiter/Steinbock: 04. August 2020

Mars Quadrat Pluto/Steinbock: 13. August 2020

Mars Quadrat Saturn/Steinbock (R): 24. August 2020

Mars rückläufig/Widder: 10. September 2020

Mars (R) Quadrat Saturn/Steinbock (S): 29. September 2020

Mars (R) Quadrat Pluto/Steinbock: 09. Oktober 2020

Mars (R) Quadrat Jupiter/Steinbock: 19. Oktober 2020

Mars direktläufig/Widder: 14. November 2020

Mars (D) Quadrat Pluto/Steinbock: 23. Dezember 2020

Mars Wechsel in Stier: 06. Januar 2021

Mars/Stier Quadrat Saturn/Wassermann: 13. Januar 2021

Mars/Stier Konjunktion Uranus/Stier: 20. Januar 2021

Mars/Stier Quadrat Jupiter/Wassermann: 22. Januar 2021

 

Mars wird ungefähr alle zwei Jahre rückläufig. Dieses Jahr findet seine Rückläufigkeit im Widder statt. Mars stand im August im Quadrat zu Jupiter, Pluto und Saturn, die sich zur Zeit alle im Steinbock aufhalten. Aufgrund seiner Rückläufigkeit wird Mars diese Quadrate von Ende September bis 19. Oktober erneut (diesmal rückläufig) machen. Nach seiner Direktläufigkeit Mitte November kommt es dann ein drittes Mal zu diesen Quadraten. Bei diesem dritten Mal stehen dann Saturn und Uranus schon im Wassermann und Mars im Stier.

Grundsätzlich kann man zur Rückläufigkeit des Mars noch folgendes sagen: Mars ist der Kriegsgott, der für Kraft, Durchsetzung, Aktivität, Mut, Initiative und Potenz steht. All diese Eigenschaften stehen uns in dieser Zeit nicht mehr direkt zur Verfügung. Es kann zu Widerständen und einwärts gerichteter Energie kommen. Der rückläufige Mars ist ein wenig so, wie wenn wir mit unserem Auto rückwärts fahren. Die Energie richtet sich mehr nach Innen.  

Mars steht auch für Aggression und Gewalt. Der rückläufige Mars kann sich in Gereiztheit und Ärger zeigen, die sich nicht unbedingt nach außen hin ohne Folgen für uns ableiten lassen, so kann es zu auto-aggressiven Tendenzen und damit psychosomatisch zu entzündlichen Prozessen kommen. 

Mars steht auch für den Willen. Vielleicht wissen wir in der rückläufigen Phase nicht so genau, was wir wollen oder können unseren Willen nicht wie gewohnt durchsetzen. Beides kann zu Spannungen führen. Wie frei ist unser Wille eigentlich. In dieser Phase haben wir die große Chance zu erkennen, ob es mein Ego ist, was etwas will oder nicht will oder ob es sich Göttliche (das Selbst) in mir zeigt und mir seinen „Willen“ offenbart. 

Mars steht auch für den „Mann“, die männliche Energie und Sexualität. Möglicherweise kommen wir mit unserer verhinderten Männlichkeit in Kontakt. Welche Rolle spielt die Sexualität in meinem Leben? Und wie wichtig ist uns unsere Durchsetzung?