Interessante Aspektfigur 25.-29.12. 2016

Vom 25. bis 29. Dezember bildet sich eine interessante Aspektfigur, an der die Planeten Jupiter, Saturn, Uranus und der Planetoid Chiron beteiligt sind. Saturn im Schützen steht im harmonischen Trigon zu Uranus im Widder und recht genau im Sextil zu Jupiter. Jupiter in der Waage steht in Opposition zu Uranus (exakt am 26. Dezember), Saturn steht zusätzlich im Quadrat zu Chiron in den Fischen (exakt am 29. Dezember), der sich wiederum im Quinkunx zum Jupiter befindet. Das liest sich komplizierter, als es ist. Inhaltlich geht es um sinnvolle (Jupiter) Veränderungen (Uranus), die aber nachhaltig und beständig (Saturn) sind. Das Quadrat zum Chiron zeigt, dass diese notwendigen Veränderungen nicht jedem gefallen können und manche Menschen an ihre Grenzen bringen werden.