TV - Auftritte im Fernsehen

Astrologischer Beitrag im NDR/Regionales am 02.01.2009
Kurze Statements zur Entwicklung 2009 am 2. Januar 2009 in der NDR Sendung Regionales um 18Uhr. Zusammen geschnitten. 

Zu Gast bei Schleswig-Holstein - unser Land 2006
Am 28.12.200 war ich mal wieder zu Gast beim NDR. Eine gute gelaunte Laura Lange befragte mich in "Schleswig-Holstein unser Land" zu der astrologischen Lage 2007. 

 

Zu Gast im Schleswig-Holstein-Magazin 2004
In einem lebhaften und abwechslungsreichen Schleswig-Holstein-Magazin befragte mich Christian Schröder zur Astrologie für das Jahr 2004. 
Ob ich mir etwas vorgenommen hätte und schon gebrochen im neuen Jahr? Wie das Jahr 2004 werden würde? Insbesondere für Deutschland? Welche Zeichen die Gewinner und Verlieren sein würden? Ob das eigentlich für alle Eigenschaften gelte, wenn ein Zeichen beispielsweise gut bestrahlt würde? Und wie der Sommer werden wird? 
So gut es mir möglich war, habe ich daruf geantwortet. 
Hat Spaß gemacht. 

 

Das Jahreshoroskop 2004 im NDR
In der Sendung "Schleswig-Holstein unser Land" war ich am 30.12.2003 zu Gast. Laura Lange befragte mich zu den Aussichten für 2004. 
Speziell fragte sie nach Bush, dem amerikanischen Präsidenten. Ich erzählte, dass dieser Krebs sei wie auch die USA und dass der Saturn durch den Krebs läuft. Von daher kann Saturn die große Abrechnung bringen oder aber auch konservatives Verhalten symbolisieren. 
Den Sommer 2004 prophezeihte ich als trocken mit Sommergewittern. 
Außerdem ging es um die Möglichkeiten der einzelnen Zeichen für 2004. Wie die konkreten Transite für die zwölf Zeichen aussehen, kann unter Aktuelles nachgesehen werden. 
Durch die Jungfrau läuft bis Herbst 2004 der Jupiter, das zeigt gute Möglichkeiten an. Saturn bewegt sich auch 2004 durch den Krebs. Hier gilt es umsichtig vorzugehen, denn Saturn bringt alles an den Tag. 

Wichtiger zu sagen wäre auch gewesen, dass es für uns alle ansteht, an unserem Bewußtsein zu arbeiten, denn Uranus bewegt sich nun endgültig durch die Fische. 
Es geht darum, weniger auf das eigene Wohl ausgerichtet zu sein, sondern ein soziales Bewußtsein zu entwickeln und zu erkennen, dass wir alle im selben Boot sitzen. 

 

18. AstroTalk

Am 20. Juni war es wieder Tobias Plöger, der durch den AstroTalk führte. Er ist ein gutes Beispiel dafür, wie durch eigenes Interesse auch die Fachkenntnis im Bereich Astrologie steigen kann. 

Aufgrund von Änderungen in der Programmstruktur des NDR könnte es sein, dass dies der vorerst letzte AstroTalk war. Ich hoffe natürlich nicht, dass dem so sein wird, denn dies ist doch ein gutes Medium, um den Menschen in unserem Lande die Astrologie etwas näher zu bringen. 

Nach einigen Worten über das Wetter (typisches Kieler Woche Wetter zum Beginn des Krebs) ging es im Dialog über die Felder Krebstypisches, Beziehungen, Gesundheit, Geldanlage und Grundsätzliches zur Astrologie bis hin dazu, dass Herr Plöger ansprach, dass ich persönlich ja vor allem spirituelle Astrologie betreibe. 

So war es aus meiner Sicht wieder ein lebendiger und interessanter Talk.................. 

 

17. AstroTalk

Ein gut aufgelegter Tobias Plöger ist bereits die halbe Miete für mich. 
Im neuen Studio fand der 17. AstroTalk am Donnerstag vor Ostern (17.4.03) statt. 

Im März musste der AstroTalk Widder aufgrund des Krieges im Irak leider entfallen. 

Zuerst fragte mich Tobias Plöger nach meiner Art Astrologie zu betreiben (Astrologie der Wege) und nach den Chancen, Dinge wirklich vorherzusehen. 

Plöger fragte desweitern nach der Qualität in der Zeit des Stier (Aufbau nach dem Irak Krieg). Wir hatten sogar die Zeit, den rückläufigen Merkur mit in die Deutung einzubeziehen. 
Weitere Themen waren Venus im Widder, Schröder und Fischer als Vertreter des Widder ...... 

Ein Einruf wurde uns druchgestellt. Eine Frau fragte nach der Wichtigkeit des Aszendenten. Dieser ist natürlich sehr wichtig. 
Ein gut aufgelegter Tobias Plöger ist bereits die halbe Miete für mich. 
Im neuen Studio fand der 17. AstroTalk am Donnerstag vor Ostern (17.4.03) statt. 

Im März musste der AstroTalk Widder aufgrund des Krieges im Irak leider entfallen. 

Zuerst fragte mich Tobias Plöger nach meiner Art Astrologie zu betreiben (Astrologie der Wege) und nach den Chancen, Dinge wirklich vorherzusehen. 

Plöger fragte desweitern nach der Qualität in der Zeit des Stier (Aufbau nach dem Irak Krieg). Wir hatten sogar die Zeit, den rückläufigen Merkur mit in die Deutung einzubeziehen. 
Weitere Themen waren Venus im Widder, Schröder und Fischer als Vertreter des Widder ...... 

Ein Einruf wurde uns druchgestellt. Eine Frau fragte nach der Wichtigkeit des Aszendenten. Dieser ist natürlich sehr wichtig. 

 

 

16. AstroTalk

Der 16. AstroTalk mit Anne Karin wie immer auf N3. 

Am Ende der Sendung durfte ich mein Buch "Astrologie und Spiritualität" kurz beschreiben. 
Vorher befragte Frau Karin mich zu der Zeitqualität der Fische und über die Möglichkeiten, seine Heilfähigkeiten in dieser Zeit zu aktivieren. 
Ich wies auch auf die im Sinne eines möglichen Irak-Krieges erneut kritsiche Tage vom 5. bis 10. März. 

Zwei Anrufe wurden durchgestellt. Ich mache auf den Zeitpunkt der Sendung ein Horoskop und interpretiere die Fragen im Sinne der Augenblicksastrologie. 
Eine Frau wollte wissen, ob ihr geplanter Vertrag im Urlaub klappt. Sieht astrologisch nicht so aus. 
Und einem Löwen mit Diabetis gab ich den tollen Tip, sich bewusst um die Ernährung zu kümmern und seinen Tag zu strukturieren. 

So dass wars für heute..... 

Der nächste AstroTalk "Widder" kommt am 21. März um 18.35h auf N3....................... 

 

15. AstroTalk

Am Freitag, dem 24.01.2003 ging es im AstroTalk um den Wassermann. Herr Plöger befragte mich zu den besonderen Eigenschaften des Wassermanns und warauf wir zu achten haben in dieser Zeit. 

Es gab mal wieder die Möglichkeit anzurufen. Zwei Anruferinnen wurden auch durchgestellt und ich beantwortete ihre Fragen so gut es die Situation und die Zeitknappheit zuließ. 

Auch die Kriegsgefahr wurde angesprochen. Zwei gegenläufige Kräfte sind zu bestimmen: Mars im Schützen wird am 16. Februar in Konjunktion mit Pluto stehen und am 20. Februar in Opposition zu Saturn. Am 17.2. kommt noch die Energie des Vollmonds dazu. Dies sind meiner Meinung nach die kritischen Tage. 
Die jetzt gültige Opposition von Jupiter und Neptun ruft aber auch die Menschen auf, die gegen einen Krieg sind und es bleibt abzuwarten, welche Seite sich letztlich durchsetzt. 

Die meisten können ja nicht wie ich bei der Fernsehsendung hinter die Kulissen blicken, aber denen sei gesagt, dass wir eine sehr lustige Sendung gemacht haben und viel Spaß hatten diesmal. 

Der nächste AstroTalk "Fische" kommt am 21. Februar wie immer von 18.35 bis 18.45Uhr auf N3. Seid dabei..... 

 

Zu Gast im Schleswig-Holstein-Magazin 2003

Am Donnerstag, dem 2. Januar 2003 war ich zu Gast im Schleswig-Holstein-Magazin. 
Frau Harriet Heise befragte mich zu den möglichen Ereignissen im neuen Jahr 2003. 
Ich ging kurz ein auf die Kriegsgefahr (aufgrund der Saturn-Pluto-Opposition), auf den Wechsel von Uranus in die Fische und Saturn in den Krebs (2003 ein Jahr des Übergangs). 
Außerdem sagte ich wieder Hochwasser für den Winter 2003 voraus und dass unsere Regierung im Herbst noch größere Probleme bekommen könnte. 

Die Zukunft wird zeigen, inwieweit ich damit Recht behalte...... 

 

14. AstroTalk
Es war einmal mehr Tobias Plöger, der mich am 30. Dezember im alten Jahr 2002 befragte. 
Zuerst wollte er wissen, was denn im turbolenten Jahr 2002 die wichtigste astrologische Konstellation war (Saturn Opposition Pluto). 

In der Vorschau auf 2003 zeigt sich deutlich die Kriegsgefahr (Saturn/Pluto, vor allem Februar), es gibt Anzeichen für neues Hochwasser, die Regierung hat es schwer (August, September 2003). 

Aus dem Jahreshoroskop im Vergleich zum Horoskop der Wiedervereinigung von Deutschland sieht man ein schwerer Jahr für das Volk, die Seele des Landes. 

Auch für die Börse und die Kurse sehe ich wenig Steigerung in 2003. Wer langfristig spekulieren kann, sollte jetzt Aktien von relativ wertbeständigen Unternehmen kaufen. 

Der Wechsel von Uranus in die Fische (endgültig ab 2004, schon mal ab März 2003) und Saturn in den Krebs (ab Juni 2003) legt die Besinnung auf traditionelle Werte und das Wertlegen auf wahre Gefühle nahe. 

Der nächste AstroTalk "Wassermann" findet statt am 24. Januar um 18.35h auf N3.... 

 

 

13. AstroTalk

Am Freitag, dem 22. November befragte mich Herr Plöger im AstroTalk über den Schützen. 
Sowohl die Zeitqualität wie auch Charakteristika des Schützen wurden angesprochen. 
Im Zeichen des vorweihnachtlichen Konsumrausches waren auch einige gesellschaftskritische Töne angebracht, denn die Phase des Schützen ist die Zeit der Visionssuche und dem Streben nach Erkenntnis. 
Herr Plöger, selber Schütze, gestaltete die Sendung lebhaft und interessant. 

Am Montag, den 30.Dezember, kommt der AstroTalk als Sondersendung mit dem Rückblick auf 2002 und der Vorrausschau auf das neue Jahr. 

 

12. AstroTalk

Am Freitag, dem 25. Oktober führte Anne Karin durch den inzwischen zwölften AstroTalk. Das Thema war diesmal das Sternzeichen Skorpion. 
Ich habe versucht, den Unterschied klar zu machen zwischen der Zeitqualität Skorpion und Menschen, die in diesem Zeichen geboren sind. 
Auch Liebe, Beziehungen und Sex waren Themen. 

Der nächste AstroTalk "Schütze" findet statt am 22. November wieder von 18.35-18.45Uhr auf N3. 

Am 30.Dezember gibt es außerdem einen Sonder-AstroTalk zum neuen Jahr, in dem wir das Jahreshoroskop für 2003 besprechen werden. 

 

11. AstroTalk

Am Freitag, dem 20. September war es nach zwei Monaten Pause aufgrund des Schleswig-Holstein-Festivals wieder soweit. 
Frau Christine Kubis führte durch die Sendung. 
Natürlich war die Wahl vom Sonntag (geschrieben am 20.09.) das Hauptthema. Ich hatte Gelegenheit das Horoskop zum Ende der Wahl in die Kamera zu zeigen. Der rückläufige Merkur, sowie Uranus am AC legen eine Pattsituation dar, die durchaus Ähnlichkeiten zur Präsidentschaftswahl in der USA nahe legt. 
Weitere Themen waren die Waage, sowie das Wetter zum Herbst 2002. Hier musste ich vor Regen, Wind und Sturm warnen. Na warten wir es ab. 
Eine durchaus unterhaltsame Sendung, wenn ich selber das so sagen darf. 
Der nächste AstroTalk "Skorpion" findet statt am Freitag, den 25. Oktober um 18.35Uhr wie immer auf NDR 3. 

 

 

Zehnter AstroTalk

Am Freitag dem 21. Juni 2002 befragte mich Herr Plöger vom NDR anläßlich des zehnten AstroTalks. Es began mit der Fussball-Weltmeisterschaft un dem Spiel der deutschen Mannschaft. 
Dann kam es zur Bedeutung der Sommersonnenwende und der Zeitqualität des Krebses. 
Zwei Anrufer fragten nach ihren beruflichen Möglichkeiten. 
Wir streiften Börse, Liebe und Wetter. Dann war die Sendung wieder zuende. 
Der AstroTalk macht eine Sommerpause aufgrund der Berichterstattung zum Schleswig-Holstein Musikfestival, daher findet der nächste AstroTalk erst am 20. September wieder statt. 

bis dahin....... 
 

 

Neunter AstroTalk

Am Freitag, dem 24.Mai, war ich Gast beim NDR. Harriet Heise (das zweite Mal bisher) befragte mich zur Zeitqualität und zur Charakteristik des Zeichens der Zwillinge. 
Zwei Anruferinnen wurden durchgestellt und fragten nach ihren beruflichen Aussichten. 
Kurz sind wir auf die Opposition von Saturn und Pluto eingegangen (am 26.Mai zusammen mit dem Vollmond), dann fragte Frau Heise mich noch nach den Chancen von Corinna May am Sonnabend (25.Mai) zum Grand Prix Eurovision 2002. Ich habe spontan auf den dritten Platz getippt. 

Der nächste AstroTalk "Krebs" mit der Prognose für das Wetter zum Sommer 2002 kommt am 21. Juni um 18.35Uhr auf N3. 

 

Achter AstroTalk auf N3
Am Freitag, dem 19. April, war diesmal das Tierkreiszeichen Stier das Thema im AstroTalk auf N3. Norbert Radzanowski befragte mich zur Zeitqualität und zum Thema Liebe und Erotik. Hier wies ich auf die bevorstehende Konjunktion von Venus und Mars im Zeichen Zwillinge hin (am 10.Mai siehe unter Aktuell), womit ein neuer Beziehungszyklus beginnt. 

Zwischendurch wurden zwei Anrufe durchgestellt, in dem es vor allem um Gesundheit ging. Außerdem beschrieb ich die Spannung zum Vollmond zwischen Stier und Skorpion. Auch dies war wieder eine schöne Sendung (zumindest aus meiner Sicht). 

Der nächste AstroTalk Zwillinge findet statt am 24.Mai um 18.35Uhr auf N3. 

 

Siebter AstroTalk auf N3
Am Freitag, dem 21. März, war es wieder so weit. Der NDR strahlte einen weiteren AstroTalk aus, diesmal mit dem Thema Widder. Frau Harriet Heise befragte mich auf dem gelben Sofa zur Zeitschwingung, der allgemeinen Charakteristika der Widder und zu weiteren Themen. 

Ein Anruf wurde durchgestellt, in dem es um das Verständnis zwischen Widder und Wassermann ging. Wieder eine runde Sendung. Der nächste AstroTalk Stier findet statt am 19.April um 18.35Uhr auf N3. Hier auch die Telefonnummer für diejenigen, die während der Sendung Fragen stellen mögen: 01805-117740. 

 

Sechster AstroTalk auf N3
Diesmal war es Norbert Radzanowski, der mich befragte. Eine weitere Besonderheit war, dass die Sendung diesmal schon in der Zeitqualität der Fische lief. Denn die Sonne ist bereits am 18.Februar in die Fische eingetreten und die Sendung war am Freitag, dem 22. Februar. 

Neben der Frage nach der Zeitqualität in den Fischen fragte Radzanowski auch nach den Möglichkeiten in den Beziehungen durch den Eintritt der Venus in den Widder. 

Diesmal funktionierte auch die Telfonanlage und zwei Anruferrinnen hatten das Glück durchgestellt zu werden. Die Fragen richteten sich nach der Gesundheit und nach der Betonung verschiedener Zeichen im Horoskop. 

Interessant ist es auch, ob trotz der Übermacht von Olympia in den öffentlich-rechtlichen Sendern trotzdem eine gewisse Einschaltquote erreicht wurde. 

Nächster AstroTalk Widder am 22.März um 18.35Uhr auf N3.

 

Fünfter AstroTalk auf N3:
Im fünften AstroTalk am 18. Januar 2002 im großen Studio in Kiel bewahrheitete die Astrologie sich direkt. 
Auf die Frage von Herrn Plöger aus Hamburg, der durch die Sendung führte, nach der Zeitqualität im "Wassermann" antwortete ich mit dem Merkur. Dieser war am 18. Januar bereits stationär und wurde dann rückläufig. Ein Zeichen neben anderen dafür, dass die Technik gerne versagt und was war? Die neue Telefonanlage des NDR funktionierte nicht, so dass keine Anrufe durchgestellt wurden. 
Dies wiederum gab uns reichlich Gelegenheit auf Fragen nach der Funktionsweise der Astrologie, nach dem Vollmond und nach der richtigen Diät zur richtigen Mondphase ausführlich zu antworten. 

Nächster AstroTalk "Fische" ist am 22. Februar wieder um 18.35Uhr in N3. Also EINSCHALTEN!!!!! 

 

Kurze Jahresvorschau im Schleswig-Holstein-Magazin
Frau Tewes befragte mich am 2. Januar 2002 zur astrologischen Lage im neuen Jahr. Ich erwähnte kurz den möglichen Verteilungskampf, wobei ich der Meinung bin, dass sich die Wirtschaft wieder positiv entwicklen wird. 
Die Frage nach der Befindlichkeit der einzelnen Tierkreiszeichen beantwortete ich positiv für Krebs und Löwe (Jupiter) und schwierig für die fallenden Zeichen. 
Auf die Frage nach der Vorhersehbarkeit der Ereignisse von New York erwiderte ich, dass sich die Konstellation Saturn/Pluto im Mai wiederholen wird und wir die Chance haben, dies in diesem Jahr besser zu machen. 
Schön, dass mir die Gelegenheit gegeben wurde, mich astrologisch auch einmal im Schleswig-Holstein-Magazin zu äußern, auch wenn es sehr kurz war. 

Nächster AstroTalk "Wassermann" am 18. Januar um 18.35 Uhr! 

 

Vierter AstroTalk auf N3:
Am 21.Dezember strahlte NDR 3 den Astrotalk "Steinbock" aus. Herr Derkowski stellte interssant und sympathisch die Fragen, die ich mich bemühte zu beantworten. 
Es ging um die Wintersonnenwende, die kurz bevor stand, um das neue Jahr, um Geld, Gesundheit und Beziehungen. Auch der Steinbock wurde charakterisiert. 

Zwei Anrufe, die live ins Studio geschaltet wurden, verkomplementierten eine wie ich selber finde gelungene Sendung. 

Der nächste Astrotalk "Wassermann" findet am 18. Januar 2002 auf NDR 3 in "Schleswig-Holstein unser Land" statt. Bis dann also...... 

 

Dritter AstroTalk auf N3:

Das nun mehr dritte Mal wurde in "Schleswig-Holstein unser Land" im NDR der AstroTalk ausgestrahlt. Diesmal ging es um die Zeitqualität im Tierkreismonat Schütze. Jan-Malte Andresen befragte mich zum letzten Mal, da er sich auf seine Radio Arbeit konzentrieren möchte. Es ging wieder um den Vollmond, um die Qualitäten des Zeichens Schütze, um Geldanlage und um Beziehungen. 

Es gab erneut die Möglichkeit, live anzurufen, wovon eine Frau Gebrauch machte und nach den Auswirkungen einer Konstellation in ihrem Horoskop auf ihren Beruf fragte. Es war eine gute Sendung, nur leider wieder sehr kurz. 

Aber der nächste AstroTalk kommt: Diesmal mit dem Steinbock und der Vorausschau auf das nächste Jahr mit einem neunen Moderator, aber dem gleichen Astrologen. AstroTalk Steinbock läuft voraussichtlich am 21.Dezember von 18.35-18.45 Uhr auf N3. EINSCHALTEN! 
Das nun mehr dritte Mal wurde in "Schleswig-Holstein unser Land" im NDR der AstroTalk ausgestrahlt. Diesmal ging es um die Zeitqualität im Tierkreismonat Schütze. Jan-Malte Andresen befragte mich zum letzten Mal, da er sich auf seine Radio Arbeit konzentrieren möchte. Es ging wieder um den Vollmond, um die Qualitäten des Zeichens Schütze, um Geldanlage und um Beziehungen. 

Es gab erneut die Möglichkeit, live anzurufen, wovon eine Frau Gebrauch machte und nach den Auswirkungen einer Konstellation in ihrem Horoskop auf ihren Beruf fragte. Es war eine gute Sendung, nur leider wieder sehr kurz. 

Aber der nächste AstroTalk kommt: Diesmal mit dem Steinbock und der Vorausschau auf das nächste Jahr mit einem neunen Moderator, aber dem gleichen Astrologen. AstroTalk Steinbock läuft voraussichtlich am 21.Dezember von 18.35-18.45 Uhr auf N3. EINSCHALTEN! 

 

Zweiter AstroTalk auf N3

Das zweite Mal wurde in "Schleswig-Holstein unser Land" im NDR der AstroTalk ausgestrahlt. Diesmal ging es um die Zeitqualität im Tierkreismonat Skorpion. Jan-Malte Andresen befragte mich zum Vollmond im Skorpion, zur Gesundheit, zur Liebe und Sexualität, zu den Finanzen und wieder zum Wetter. 

Wieder konnte live angerufen werden und zwei Anruferinnen wurden durchgestellt und konnten ihre Fragen stellen. 

Auch diesmal war es eine lebendige und interessante Sendung. 

Der nächste AstroTalk Schütze läuft am 23.November von 18.35-18.45 Uhr auf N3. EINSCHALTEN! 

 

Neue astrologische Sendung jeden Monat bei N3 (NDR
Am Freitag, dem 21.09.2001 hat der NDR die erste von hoffentlich vielen Astro-Talk ausgestrahlt. Mit jeweils wechselnden Moderatoren werde ich einmal im Monat (nächste Sendung. Freitag, 26. Oktober 18.35-18.45 N3 "Schleswig-Holstein unser Land" Astro-Talk Skorpion) einen Astro-Talk beiwohnen. 

Der Astro-Talk findet in der Sendung "Schleswig-Holstein unser Land" statt. Es gibt die Möglichkeit anzurufen und Fragen zu stellen. Leider hat in der Sendung vom 21.09. Niemand von dieser Möglichkeit Gebrauch gemacht. In der Sendung befragte Herr Andresen mich zu der Zeitqualität im Tierkreismonat Waage. Weitere Themen waren der Vollmond in der Waage, sowie Liebe, Gesundheit und Finanzen. Von daher sprachen wir auch über die Börsensituation und es wurde die Frage gestellt, ob die Ereignisse in New York astrologisch vorhersagbar gewesen wären. Zum Abschluß mußte ich zum Wetter in diesem Herbst Stellung beziehen. Wird wohl so feucht, wie wir es jetzt schon haben. Schön, dass "unser" "Heimatsender" der seriösen Astrologie eine Chance gibt. Weitersagen! 

 

25.04.2001 Live auf NDR3: Schleswig-Holstein
Gerrit Derkowski vom NDR führte eine wirklich faires Gespräch mit mir. 
Einem ersten Geprächsteil folgte ein kleiner Film über einen blinden Hellseher aus Flensburg. Dieser hinterließ einen durchaus positiven Eindruck bei mir. Danach folgte der zweite Teil unseres Gesprächs. 
Thema: Hellsehen und Sterne. 

Herr Derkowski fragte mich nach dem Gegensatz, daß Astrologie doch einseits durchaus "übersinnlich" sei, andererseits doch auch sehr wissenschaftlich. Ich entgegnete darauf, daß Astrologie eine Sprache sei und auf beide Bereiche (Übersinnliches und Alltägliches) anwendbar sei. 

So in dem Stil ging es dann weiter und ich hatte ausreichend Gelegenheit, meine Sichtweise dazustellen.