Monatshoroskop April 2019

Die Daten:

02.04. Merkur Konjunktion Neptun

05.04. Neumond  10.52Uhr  Sonne und Mond auf 16 Grad im Widder

10.04. Venus Konjunktion Neptun

10.04. Sonne Quadrat Saturn

10.04. Jupiter wird rückläufig

13.04. Sonne Quadrat Pluto

17.04. Merkur wechselt in den Widder

19.04. Vollmond  13.13Uhr  Sonne im Widder, Mond genau gegenüber auf 29°07` in der Waage

20.04. Zeichenwechsel: Sonne im Stier

20.04. Venus wechselt in den Widder

23.04. Sonne Konjunktion Uranus

24.04. Pluto wird rückläufig

27.04. Mars Quadrat Neptun

30.04. Saturn wird rückläufig

 

Die Deutung:

Im April kommt es zu Richtungswechseln der Planeten Jupiter, Pluto und Saturn, die alle rückläufig werden. Nach dem Neumond im Widder und dem Vollmond in der Waage beginnt am 20. April mit der Sonne im Stier die für viele Menschen schönste Phase im Jahr.

Konstellationen: 

Merkur Konjunktion Neptun 02.04.2019

Am 2. April steht Merkur in den Fischen in Konjunktion mit Neptun. Den gleichen  Aspekt macht die Venus am 10. April. Seit 2011 bewegt sich Neptun durch „sein“ Zeichen, die Fische. Mit Merkur auf Neptun sind klare Gedankengänge und Entscheidungen eher schwierig, aber das spirituelle Verständnis und vor allem die geistige Beschäftigung damit kann in diesen Tagen sehr fruchtbar sein.

Neumond am 05.04.2019

Am 5. April treffen sich Sonne und Mond im 16. Grad des Widder zum Neumond. Sonne und Mond stehen dabei im Quadrat zu Saturn. Im Widder geht es um Durchsetzung, um den Einsatz von Energie, um etwas in Gang zu bringen. Das Quadrat zum Saturn bremst diese Energie. Es geht darum unsere Projekte und Initiativen an der Wirklichkeit zu überprüfen. Sind diese Dinge auch konkret umzusetzen? Im Besonderen sollten wir auf innere und äußere Widerstände achten. Dabei gilt es die Natur dieser Widerstände genau zu erkennen und nicht einfach gegen sie anzurennen. In diesen Tagen können wir den Impuls setzen, um etwas voranzubringen.

Radix: 

Venus Konjunktion Neptun 10.04.2019

Am 10. April steht Venus in den Fischen in Konjunktion mit Neptun. Dieser Aspekt spricht vor allem die Sehnsucht an. Jeder sehnt sich nach etwas. Mit der Venus zielt dieses Sehnen auf Verbundenheit, auf Liebe und den Wunsch nach einem Partner. Es gilt dieses Gefühle wahrzunehmen, aber auch den darin verborgenen Aspekt der Sucht („ich möchte etwas haben“, „ich möchte etwas erleben“) zu erkennen. Am besten nutzen wir diesen Aspekt zur Meditation oder zum Gebet, um uns mit etwas Größerem zu verbinden.

Sonne Quadrat Saturn 10.04.2019

Am 10. April steht die Sonne im Widder im Quadrat zu Saturn im Steinbock. Einige Aspekte habe ich bereits beim Neumond angesprochen. Es geht darum herauszufinden, wie wir unsere Energie so umsetzen können, dass sie auch konkrete Ergebnisse nach sich zieht. Energie und Konzentration können zusammen wirken. Es muss aber auch mit Einschränkungen gerechnet werden, die vor allem auf unseren Widerständen beruhen können.

Jupiter wird rückläufig 10.04.2019

Am 10. April wird Jupiter auf 24°21`im Schützen rückläufig. Er bleibt dies bis zum 11. August 2019 und steht dann auf 14°30` im Schützen. Den Stand wie zu Beginn seiner Rückläufigkeit erreicht Jupiter erst am 6. November wieder. Nach seinem Eintritt in „sein“ eigenes Zeichen im Dezember 2018 ist dies jetzt die Rückläufigkeitsphase, in der es darum geht die letzten Monate zu überdenken. Jupiter möchte Wachstum, Fülle und Möglichkeiten generieren. Im Schützen geht es dabei von allem um geistiges Wachstum, was sich in Erkenntnissen und vor allem in der Selbsterkenntnis zeigt. Nur wir selbst können beurteilen, inwieweit wir in diesem Jahr diese Möglichkeiten des Jupiter genutzt haben oder nicht. In dieser Phase der Rückläufigkeit können wir noch Korrekturen vornehmen, die sich dann in der direkten Phase ab August 2019 auswirken werden.

Sonne Quadrat Pluto 13.04.2019

Am 13. April steht die Sonne im Widder im Quadrat zu Pluto im Steinbock. Damit kann die Sonne Licht ins Dunkel bringen. An diesem Tag sind Wandlung und Transformation möglich. Es geht darum, dass uns Ängste und innere Hemmnissen bewusst werden. Es kann zu Projektionen und Machtkämpfen kommen, aber auch zur Umwandlung alter Muster.

Merkur wechselt in den Widder 17.04.2019

Am 17. April wechselt Merkur von den Fischen in den Widder. Merkur läuft aufgrund seiner Rückläufigkeit der Sonne hinterher. Die Kommunikation und das Denken sind eher nach außen gerichtet, aktiv, schnell, aber nicht besonders gründlich. In unserer Intention mit anderen zu kommunizieren, können wir in dieser Phase leicht über die Belange anderer hinweggehen. Darauf sollten wir in dieser Phase achten. Es gilt jetzt nach vorne zu denken und zu planen.

Vollmond am 19.04.2019

Am 19. April stehen sich die Sonne im Widder und der Mond in der Waage im letzten Grad dieser Zeichen zum Vollmond gegenüber. Der Vollmond findet an der Zeichengrenze zwischen Widder und Stier (Sonne), sowie zwischen Waage und Skorpion (Mond) statt. Die Sonne läuft auf den Uranus zu, der Anfang Stier steht, so dass der Vollmond auch im Zeichen des Uranus steht. Damit geht einerseits um den Kompromiss zwischen Durchsetzung (Widder) und Diplomatie (Waage) und andererseits um ein Ausbrechen, ein Befreien aus zu engen Strukturen (Uranus). Wobei wir uns hüten sollten, jedem Impuls sofort zu folgen. Saturn und Pluto sind sich auf weniger als drei Grad nahe gekommen (exakt im Januar 2020), so dass dieser Vollmond auch ein klares Licht auf die gesellschaftlichen Prozesse und vor allem die damit verbundenen Einschränkungen richtet.

 
Radix: 

Sonne wechselt in den Stier 20.04.2019

Am 20. April wechselt die Sonne vom Widder in den Stier. Nach der feurigen Phase des Widders kommt mit dem Stier ein Erdzeichen an die Reihe. Beim Stier geht es um die Sicherung der vom Widder „eroberten“ Bereiche. Sicherheit, aber auch der Genuss des bislang Erreichten stehen beim Stier ganz oben. Die Stier Zeit ist die Zeit der Sinnlichkeit und der Freude an der Natur und ihren Erzeugnissen. Besonderer Wert wird dabei auf die materiellen und körperlichen Aspekte gelegt. Wohl dem, der die rechte Mitte zwischen Askese und Genuss, sowie zwischen Freigebigkeit und Absicherung hinbekommt.

Venus wechselt in den Widder 20.04.2019

Am 20. April wechselt Venus von den Fischen in den Widder. Nach ihrem Aufenthalt im emotionalen Sternzeichen Fische kommt Venus jetzt wieder in ihre Kraft, die sie im feuerreichen Widder sehr gut ausleben kann. In Beziehungen und in alle möglichen Kontakte kommt jetzt mehr Dynamik und die Bereitschaft sich auch mal zu konfrontieren. Venus im Widder ist auch in der Liebe gern selbst aktiv und bestimmend.

Sonne Konjunktion Uranus 23.04.2019

Am 23. April steht die Sonne im Stier in Konjunktion zu Uranus. Diese Tage können unruhig sein, was daran liegt, dass Uranus für Veränderung und Befreiung steht. Oftmals widersetzen wir uns befreienden Impulsen, weil wir am Alten festhalten, was dann eine innere Unruhe auslösen kann. Im Stier geht es um Sicherheit, beim Uranus um das Loslösen von den Dingen, die sich überlebt haben. Diese Tage werden uns diese Energie deutlicher machen.

 

Pluto wird rückläufig 24.04.2019

Am 24. April wird Pluto auf 23°09` im Steinbock rückläufig. Er bleibt dies bis zum 3. Oktober 2019 und steht dann auf 20°38` im Steinbock. Den Stand wie zu Beginn seiner Rückläufigkeit erreicht er erst am 23. Januar 2020 wieder. Die Phase der Rückläufigkeit des Pluto sollten wir nutzen, um herauszufinden, welche Wandlungen wir erlebt haben und ob wir diese Transformation aktiv mittragen oder nicht. In diesen Monaten können dazu noch Korrekturen vorgenommen werden.

Mars Quadrat Neptun 27.04.2019

Am 27. April steht Mars im Zwilling im Quadrat zu Neptun in den Fischen. An diesen Tagen kann es schwierig sein, sich zu konzentrieren. Vielleicht versanden auch viele Impulse und wir haben wenig Energie aktiv zu werden. Besser nutzen können wir diesen Aspekt, wenn wir unsere Energie kreativ, sozial oder spirituell einsetzen.

Saturn wird rückläufig 30.04.2019

Am 30. April wird Saturn auf 20°31` im Steinbock rückläufig. Er bleibt dies bis zum 18. September 2019 und steht dann auf 13°55` im Steinbock. Den Stand wie zu Beginn seiner Rückläufigkeit erreicht Saturn erst am 24.12.2019 wieder. Saturn fordert im Steinbock die Ausrichtung auf das Wesentliche. Persönliche Anliegen und Befindlichkeiten müssen da zurückstehen. Die karmischen Prozesse sind seit Ende 2017 besonders intensiv geworden. In dieser Phase der Rückläufigkeit des Saturn können wir die inneren und äußeren Ereignisse der letzten Zeit Revue passieren lassen. Die daraus gewonnen Erkenntnisse sollten wir dann spätestens umsetzen, wenn Saturn wieder direktläufig wird.