Die Buddha-Lehre

Fünf Betrachtungen für jedermann

Die Unabänderlichkeiten

 

Der Buddha beschreibt auch 2500 Jahre nach seinem Wirken die uns bestimmende Wirklichkeit in einer Klarheit, die ihresgleichen sucht. So spricht der Buddha von fünf wesentlichen Betrachtungen, welche unabänderlich für uns als Menschen sind. Das Wissen darum kann uns auf unserem Weg einen Sinn in unserem Leben zu erkennen immens weiterhelfen.

Karma Formationen

Karma und Karma-Formationen

Die astrologischen Konstellationen zeigen das kollektive Karma an. Wenn diese Konstellationen (Transite etc.) auf dementsprechende Anteile im persönlichen Horoskop treffen, dann wird das an sich kollektive Karma individuell. Angenommen ein rückläufiger Merkur steht u.a. für Probleme im Verkehr, auf Reisen etc., dann wird mich das nur dann treffen, wenn der rückläufige Merkur in der Zeit meiner Reise Punkte in meinem individuellen Horoskop berührt und oder aktiviert. Anders gesagt, werde ich, wenn mich der rückläufige Merkur "trifft", genau zu dem Zeitpunkt eine Reise machen, die problematisch wird?

Astrologie und Buddhismus

Anlässlich des Vortrags: 2012 - Buddhismus - praktische Hilfe in schwierigen Zeiten

Wie ich bereits in meinem Buch „Astrologie und Buddhismus“ ausführlich dargelegt habe, gibt es sehr wohl Verbindungen zwischen der Astrologie und dem Buddhismus. Beide Lehren können uns helfen, die Welt besser zu verstehen.