Chiron wechselt in die Fische zurück 26.09.2018

Am 26. September kehrt der rückläufige Chiron ein letztes Mal in die Fische zurück. Im April 2018 hatte ich dazu geschrieben: „Am 17. April wechselt Chiron von den Fischen in den Widder. Chiron wird im Herbst in die Fische zurückkehren, um dann im Februar 2019 endgültig in den Widder zu wechseln. Diese Phase zeigt uns demnach eine Ausblick auf das, was 2019 kommen wird. Chiron ist 2010 und endgültig 2011 vom Wassermann in die Fische gewechselt. In den Jahren in den Fischen hat Chiron sehr stark über das Gefühl gewirkt. Unsere Verlorenheit in dieser Welt, unser Schmerz an der Trennung von der Einheit und unsere Unfähigkeit, allem und jedem mit Liebe zu begegnen, hat psychosomatisch zu Schmerz, Leid und Krankheit geführt. Mit dem Wechsel des Chiron in den Widder verlagert sich diese Thematik mehr ins aktive Prinzip. Im Widder geht es darum, unsere eigene Identität zu finden. Statt passiv zu leiden oder die Dinge hinzunehmen, gilt es nun, die Initiative zu ergreifen und im Sinne der Ganzheit und Heilung aktiv zu werden.“ In der Zeit, in der Chiron noch einmal in den Fischen steht, geht es darum herauszufinden, ob wir noch emotionale Verletzungen finden können, die es jetzt zu erkennen und umzuwandeln gilt.